Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Lautern geht in Aalen unter - Köln remis gegen Fürth

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Lautern geht in Aalen unter - Köln remis gegen Fürth

24.08.2013, 15:11 Uhr | dpa

Lautern geht in Aalen unter - Köln remis gegen Fürth. Aalens Enrico Valentini (r) tröstet Kaiserslauterns Mohamadou Idrissou nach dessen Platzverweis.

Aalens Enrico Valentini (r) tröstet Kaiserslauterns Mohamadou Idrissou nach dessen Platzverweis. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der 1. FC Kaiserslautern hat im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga einen schweren Rückschlag erlitten. Die Pfälzer kassierten beim VfR Aalen nach langer Unterzahl und schwacher Leistung eine 0:4 (0:0)-Abfuhr und mussten die zweite Saisonniederlage einstecken.

Ein Eigentor von Chris Löwe (42. Minute) leitete den verdienten ersten Heimsieg für Aalen ein, zweimal Enrico Valentini (48., 87.) und Daniel Buballa (71.) erhöhten vor 9837 Zuschauern auf 4:0 für den VfR. Der FCK rutschte auf den vierten Tabellenrang ab, zudem verlor er Topstürmer Mohamadou Idrissou: Der Kameruner sah nach einer Tätlichkeit die Rote Karte (43.).

Der 1. FC Köln hat Tabellenführer SpVgg Greuther Fürth die ersten Punkte abgejagt. Die Rheinländer stoppten den Siegeszug der Franken mit einem 0:0 im Spitzenspiel vor 13 770 Zuschauern in Fürth. Mit 13 Punkten werden die Fürther aber auch nach dem 5. Spieltag weiter an der Spitze stehen. Köln liegt nach wie vor sechs Zähler hinter Platz eins.

Aufatmen bei Marco Kurz, Dämpfer für den Karlsruher SC: Durch ein spätes Gegentor zum 1:1 (0:0) beim SV Sandhausen hat der Aufsteiger aus Baden den Sprung auf Rang zwei verpasst.

Richtig heftig erwischte es Energie Cottbus, das bei Erzgebirge Aue 1:2 (1:0) verlor. Den ersten Sieg feierte am Freitag der FC Ingolstadt: Das Team von Trainer Kurz bezwang Arminia Bielefeld mit 3:2 (0:1) und sammelte damit die ersten Punkte im Unterhaus.

Eine Woche nach der unglücklichen Niederlage gegen Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth sah es für Aufsteiger Karlsruhe lange nach dem dritten Auswärtssieg aus. Ausgelassen durfte Trainer Markus Kauczinski den Treffer von Dimitri Nazarov (57. Minute) bejubeln. Florian Hübner verhinderte aber noch den dritten Auswärtssieg des Aufsteigers (88.).

Im Erzgebirge lief zunächst auch für Cottbus alles nach Plan. Routinier Ivica Banovic brachte die Gäste per Foulelfmeter (22.) in Front. Doch in Halbzeit zwei drehte Aue die Partie: Mann des Abends war Doppeltorschütze Arvydas Novikovas (47./77.). Cottbus verlor nicht nur das Spiel, sondern auch zwei Spieler. Torjäger Boubacar Sanogo (80./Tätlichkeit) sah ebenso Rot wie Alexander Bittroff (86./Notbremse). "Solche Dinge dürfen einem gestandenen Profi nicht passieren", schimpfte Energie-Coach Rudi Bommer im TV-Sender Sky.

Fünf Tage nach den rassistischen Ausfällen gegen Ingolstadts Profi Danny da Costa setzten die Oberbayern vor ihrem Heimspiel gegen Aufsteiger Bielefeld ein deutliches Zeichen gegen Rassismus. Die Profis wärmten sich in eigens angefertigten Trikots mit der Aufschrift "Rechts außen? Nur im 4-3-3!" auf. U 21-Nationalspieler da Costa kam erneut von Beginn an zum Einsatz.

Zweimal lag Ingolstadt nach den Toren von Fabian Klos (6.) und Philipp Riese (74.) hinten, doch das Team bewies Moral. Philipp Hofmann (31.), Tamas Hajnal (Foulelfmeter/76.) und Christian Eigler (79.) sorgten noch für den Sieg. "Wir haben nicht gut gespielt, aber wir haben uns heute endlich mal belohnt", sagte Trainer Kurz. "Das tut der ganzen Truppe gut."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal