Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga-Ergebnisse: Greuther Fürth spielt erneut Remis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Fürth rettet Remis - Pleiten für Düsseldorf und 1860

31.08.2013, 08:36 Uhr | dpa

2. Bundesliga-Ergebnisse: Greuther Fürth spielt erneut Remis. Der Fürther Tom Weilandt jubelt nach seinem Treffer zum 1:1.

Der Fürther Tom Weilandt jubelt nach seinem Treffer zum 1:1. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Nächstes Remis für die SpVgg Greuther Fürth, neue Pleiten für 1860 München und Fortuna Düsseldorf: Zum Auftakt des 6. Spieltages in der 2. Fußball-Bundesliga hat der Bundesliga-Absteiger aus Franken mit 1:1 (0:1) beim FSV Frankfurt nur mit Mühe die erste Saisonniederlage abwenden können.

Den nächsten herben Rückschlag musste dagegen Mit-Absteiger Fortuna Düsseldorf mit dem 2:4 (2:1) bei Aufsteiger Arminia Bielefeld hinnehmen. Für 1860 München setzte es eine peinliche 0:2 (0:2)-Heimpleite gegen den SV Sandhausen.

"Das ist ein ganz wichtiges und entscheidendes Spiel im Hinblick auf die restliche Runde", hatte Fürths Trainer Frank Kramer seine Mannschaft vor dem Gastspiel bei den Hessen gewarnt. Doch seine Profis hatten wohl nicht richtig zugehört: Behäbig agierten die Franken zunächst - und wurden bestraft. Denis Epstein brachte die Hausherren mit einem feinen Volleyschuss in Front (15. Minute).

Fürth bemühte sich in Durchgang zwei, doch zunächst mangelte es den Franken an der nötigen Durchschlagskraft. Erst der gerade erst eingewechselte Tom Weilandt rettete dem Spitzenreiter noch einen Punkt (81.). "An so etwas kann ich mich auch nicht erinnern. Schön!", freute sich der Joker im TV-Sender Sky über seinen raschen Torerfolg.

Düsseldorf kam auf der Alm trotz zweimaliger Führung unter die Räder. Nach dem Heimsieg gegen den VfL Bochum gingen die Rheinländer beim Aufsteiger zunächst durch ein Eigentor von Johannes Rahn in Front (21.). Wenig später glichen die Hausherren durch einen Handelfmeter von Thomas Hübener (29.) aus. Ioannis Gianniotas brachte die Gäste aber noch vor der Pause wieder in Führung (33.).

Direkt nach dem Wechsel war der Vorteil erneut dahin. Fabian Klos traf für die Arminia per Kopf (47.). Am Ende schoss Sebastian Hille (86./90.+1) die Hausherren per Doppelpack zum ersten Heimsieg. "Was soll man dazu noch sagen? Das ist unbegreiflich", war Fortuna-Profi Andreas Lambertz bedient.

Den nächsten Patzer leisteten sich die "Löwen". Fünf Tage nach dem 0:1 in Paderborn unterlag das Team von Coach Alexander Schmidt daheim dem bisher sieglosen Team aus Sandhausen. Florian Hübner (12.) und Ranisav Jovanovic (39.) trafen gegen die konfuse 1860-Abwehr umd machten den verdienten Auswärtssieg perfekt. "Das war ein schlapper Auftritt von uns in allen Bereichen", erkannte "Löwe" Moritz Volz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal