Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

1. FC Union Berlin: vom Underdog zum Tabellenführer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Union im Aufwind  

1. FC Union Berlin: vom Underdog zum Spitzenreiter

16.09.2013, 14:14 Uhr | sid

1. FC Union Berlin: vom Underdog zum Tabellenführer. Union-Kapitän Torsten Mattuschka (vorne) peitscht seine Teamkameraden an.  (Quelle: imago/Annegret Hilse)

Union-Kapitän Torsten Mattuschka (vorne) peitscht seine Teamkameraden an. (Quelle: Annegret Hilse/imago)

Das Wort Aufstieg ist im Berliner Süd-Osten nach wie vor tabu. Auch ein Saisonziel wurde vor der Spielzeit nicht ausgegeben. Der 1. FC Union Berlin schweigt "eisern", wenn es um die eigenen Ansprüche geht. Doch vielleicht liegt genau darin der Schlüssel zum Erfolg? Erstmals seit vier Jahren steht der etwas andere Klub aus Berlin-Köpenick an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga.

"Wir genießen das jetzt. Es ist angenehm", sagte Unions Trainer Uwe Neuhaus kurz und knapp nach dem 1:0-Sieg beim FC Ingolstadt. Seinem Team gelang auch deshalb der Sprung nach oben, weil Konkurrent SpVgg Greuther Fürth zu Hause gegen den VfL Bochum patzte.

Neuhaus: "Schönes Gefühl, auswärts gefeiert zu werden"

Am kommenden Freitag steigt nun im Stadion an der Alten Försterei das Top-Duell Erster (Union) gegen Zweiter (Fürth). "Ich dachte, es wird Zweiter gegen den Ersten. Doch nun ist es andersrum. Wir haben nichts dagegen", sagte Neuhaus. Ein weiterer Grund für den guten Lauf beim Pokalfinalisten von 2001 ist die Auswärtsstärke. Saisonübergreifend sind die Berliner seit fünf Auswärtsspielen ohne Niederlage. "Es ist ein schönes Gefühl, auswärts gefeiert zu werden", bemerkte Verteidiger Patrick Kohlmann, "und nicht wie in den letzten Jahren wie die bedröppelten Hunde in die Kurve zu gehen, um zu erklären, warum man verloren hat".

Dass angesichts des Höhenfluges nicht zu viel Euphorie rund um die Alte Försterei aufkommt, dafür sorgt allein schon Kapitän Torsten Mattuschka mit seinen bekannt nüchternen Sprüchen. "Wir haben heute ein Scheiß-Spiel gemacht, aber die drei Punkte mitgenommen", sagte "Tusche" nach der Partie in Ingolstadt. Der neuen Pole Position konnte der Spielmacher wenig abgewinnen: "Übermorgen kräht kein Hahn mehr danach."

Rekord-Etat über 20 Millionen Euro?

Doch bei allem gesunden Realitätssinn bleibt unverkennbar, dass die Zugehörigkeit zur Ligaspitze kein Zufall ist. Schon vor der Saison hatten mehrere Zweitliga-Trainer den Kultklub als Geheimtipp für den Aufstieg auf dem Zettel. Union selbst nahm für seine Verhältnisse viel Geld in die Hand und verpflichtete Bundesliga-erprobte Spieler wie Mario Eggimann (Hannover 96) und Benjamin Köhler (1. FC Kaiserslautern).

Der Rekord-Etat soll sich bei über 20 Millionen Euro eingependelt haben, bestätigt wurde das vom Klub allerdings nicht. In den Jahren zuvor hat sich Klub-Chef Dirk Zingler auf den Ausbau des Stadions konzentriert. Nachdem große Teile der Alten Försterei unter Mithilfe vieler hundert Fans modernisiert wurden, konnten die Umbaumaßnahmen in diesem Sommer mit der Errichtung der neuen Haupttribüne für 15 Millionen Euro abgeschlossen werden.

Tolle Fankultur hält Verein die Treue

Die Fans halten dem Klub die Treue. Im vergangenen Jahr lag der Schnitt bei über 17.000 Zuschauern. In dieser Saison konnte man die Rate nach drei Spielen gegen den VfL Bochum, Fortuna Düsseldorf und St. Pauli noch einmal auf 20.462 anheben.

Die Weitsichtigkeit von Zingler und Neuhaus zahlt sich nun aus. Seit 2007 arbeitet das Duo erfolgreich zusammen und verfolgt konsequent seine Vision vom neuen 1. FC Union. Es spricht für die intelligente Klubführung, dass sich die Mannschaft während des Stadionumbaus sportlich nicht verschlechterte. Als Lohn könnte es in der kommenden Saison zu einer Reihe von Festtagen kommen, wenn Mannschaften wie Bayern München, Borussia Dortmund und Schalke 04 nach Köpenick reisen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melania Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal