Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

6 Spiele in 15 Tagen: Hochbetrieb auf Münchens Rasen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

6 Spiele in 15 Tagen: Hochbetrieb auf Münchens Rasen

24.09.2013, 13:41 Uhr | dpa

6 Spiele in 15 Tagen: Hochbetrieb auf Münchens Rasen. Vom Rasen in der Münchner Allianz Arena ist nun Belastbarkeit gefordert.

Vom Rasen in der Münchner Allianz Arena ist nun Belastbarkeit gefordert. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Millionen-Andrang auf dem Oktoberfest - und auch auf dem Rasen der Allianz Arena ist dieser Tage eine Menge los. Im Stadion des deutschen Fußball-Meisters FC Bayern München finden binnen 15 Tagen sechs Spiele statt.

Der Doppelpack des TSV 1860 München (gegen Dortmund am Dienstag) und des FC Bayern (gegen Hannover 96 am Mittwoch) stellt da ganz besondere Anforderungen an die Organisation und den Rasen. Aktuell befinde sich das Grün "in einem erstklassigen Zustand", wie Arena-Geschäftsführer Jürgen Muth vor den DFB-Pokalspielen auf der Internetseite des FC Bayern betonte. Zum einen spielt das Wetter mit, zum anderen pflegen drei Greenkeeper plus bis zu sechs Mann Fremdpersonal den Rasen. Für beschädigte Rasenstellen gibt es auf dem Gelände der Arena Reserve.

Wichtig für Rasenpflege ist die Bestrahlung durch UV-Licht. Dadurch wird das Wachstum selbst bei widrigen Witterungsverhältnissen (Licht, Temperatur) gefördert. Muth zeigte sich zuversichtlich, dass der Anfang August neu verlegte Rasen nicht nur die aktuelle Hochbetriebsphase, sondern auch die anstehende kalte Jahreszeit gut überstehen wird. "Wir wollen mit einem guten Rasen in den Winter hinein und wieder hinaus."

Emsig wird das Stadion zwischen den Spielen gesäubert, Müll entsorgt und in den Gastronomiebereichen werden die Vorräte aufgefüllt. Dazu kommen noch Änderungen am sogenannten Branding der Arena, die je nach Wettbewerb (Bundesliga, 2. Liga, DFB-Pokal, Champions League) und Heimteam (FC Bayern, 1860 München) ihr Innenleben verändern muss. "Es verlagern sich einige Tätigkeiten in die Nachtzeit, nach der Stadionleerung beginnen wir, alle Bereiche zu reinigen", erklärte Muth im "Münchner Merkur". "Auch mit den Arbeiten am Rasen beginnen wir in der Nacht, das meiste findet allerdings wie sonst auch am Vormittag statt."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal