Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Lautern siegt : 3:0 gegen Löwen - Köln grüßt von Spitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Lautern siegt : 3:0 gegen Löwen - Köln grüßt von Spitze

29.09.2013, 15:54 Uhr | dpa

Lautern siegt : 3:0 gegen Löwen - Köln grüßt von Spitze. Lauterns Marcel Gaus (r) freut sich mit Marc Torrejon über das 1:0.

Lauterns Marcel Gaus (r) freut sich mit Marc Torrejon über das 1:0. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Der 1. FC Köln jubelt erstmals seit dem Bundesliga-Abstieg wieder an der Tabellenspitze, der 1. FC Kaiserslautern ist zurück im Aufstiegsrennen.

Nach vier Spielen ohne Sieg feierten die "Roten Teufel" am Sonntag im Heimspiel gegen den TSV 1860 München einen 3:0 (0:0)-Erfolg und zogen an den "Löwen" auf Rang sechs vorbei. Drei Punkte liegen die Lauterer hinter den Kölnern, die schon am Montag den obersten Platz des Klassements wieder verlieren könnten. In der abschließenden Begegnung des 9. Spieltages würde der SpVgg Greuther Fürth ein Punkt gegen den Tabellenvorletzten Dynamo Dresden genügen.

31 637 Zuschauer sorgten für Erstliga-Atmosphäre auf dem Betzenberg. Die Gastgeber betrieben nach dem Pokal-Erfolg über Hertha BSC viel Aufwand, aber durch die schlechte Chancenverwertung blieb der Ertrag lange aus. Marcel Gaus (51. Minute) brach kurz nach dem Seitenwechsel den Bann, Simon Zoller (72.) und Mohamadou Idrissou (82.) erhöhten mit ihren jeweils fünften Saisontoren beim ersten Sieg für den neuen Trainer Kosta Runjaic. "Das war alles andere als leicht", sagte der Coach. "Das war ein hartes Stück Arbeit." Den Gästen waren im Traditionsduell die 120 Pokalminuten vom 0:2 gegen Borussia Dortmund anzumerken.

Schnell vergessen war beim FC Ingolstadt die Freude über den erstmaligen Einzug in das Achtelfinale des DFB-Pokals. Durch das 1:2 (0:1) gegen den FC St. Pauli wird die Situation für Trainer Marco Kurz beim Schlusslicht immer prekärer. "Mit einer Niederlage bist du nie in einer positiven Ausgangsposition", sagte Kurz. Bis in die Nachspielzeit der ersten Spielhälfte mussten die 7688 Zuschauer auf das 200. Saisontor im Unterhaus warten. Hamburgs Fin Bartels war der Torschütze mit einem feinen Heber über FCI-Keeper Ramazan Özcan. Nach dem Ausgleich durch Marvin Matip (80.) war Öczan beim Elfmeter zum 1:2 (86.) im Pech. Erst hielt er gegen Florian Kringe, im Nachschuss war machtlos.

Turbulent ging es beim 1:0 (0:0) zwischen dem SV Sandhausen und dem VfL Bochum zu. Nach einer Attacke von Gäste-Keeper Andreas Luthe an Ranisav Jovanovic (72.) gab es Strafstoß und Rot. Der für Luthe eingewechselte Michael Esser parierte dann den Elfmeter von Jan Schauerte (76.). Gejubelt wurde aber doch in der Nachspielzeit vor 4700 Zuschauern - dank Nicky Adler (90.+4).

Der ganz große Gewinner der Woche war aber der 1. FC Köln. Nach dem 1:0 im DFB-Pokal gegen Mainz 05 legte das Team von Trainer Peter Stöger in der Liga beim VfR Aalen dasselbe Resultat nach. "Es ist gut, dass wir oben stehen. Da wollen wir uns in den nächsten Wochen auch festbeißen", sagte Siegtorschütze Marcel Risse nach einem "dreckigen Sieg".

Seit nunmehr vier Spielen nacheinander ist Fortuna Düsseldorf ohne Dreier. Am Samstag blieb beim 0:0 gegen den FSV Frankfurt der Befreiungsschlag des Teams von Trainer Mike Büskens aus. "Wir sind in einer Phase, in der nicht viel klappt", haderte Mittelfeldakteur Adam Bodzek nach der Torlos-Nummer vor 30 254 Zuschauern.

Dagegen bleibt Union Berlin nach einem 3:0 in Paderborn oben dran und ist punktgleich mit Spitzenreiter Köln. Der frühere Paderborner Sören Brandy (41. Minute/79.) mit einem Doppelpack und Torsten Mattuschka (85.) trafen für die Berliner. "Insgesamt freuen wir uns über eine gelungene Woche mit den drei Punkten und dem Einzug in die dritte Pokalrunde", sagte Berlins Coach Uwe Neuhaus.

Nach zuletzt drei Pleiten in Serie meldete sich auch Erzgebirge Aue durch ein 3:0 gegen den Karlsruher SC zurück. Der FC Energie Cottbus gewann nach fünf Pflichtspielen ohne Sieg wieder und erstickte durch das 4:2 gegen Arminia Bielefeld die aufkommende Trainer-Debatte in der Lausitz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal