Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Trainerfrage in Nürnberg: Krisentreffen dauert an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Trainerfrage in Nürnberg: Krisentreffen dauert an

07.10.2013, 20:38 Uhr | dpa

Trainerfrage in Nürnberg: Krisentreffen dauert an. Außenansicht der Geschäftsstelle des Fußball-Bundesligisten 1.

Außenansicht der Geschäftsstelle des Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg. Foto: Daniel Karmann. (Quelle: dpa)

Nürnberg (dpa) - Das Krisentreffen beim angeschlagenen Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg mit der Trainerfrage als Tagesordnungspunkt dauert am Montagabend noch an.

Bereits am späten Nachmittag hatten sich Vorstand und Aufsichtsrat am Vereinsgelände zu Gesprächen zusammengefunden, auch um die Zukunft von Coach Michael Wiesinger auszuloten. Nach dem 0:5-Heimdebakel gegen den Hamburger SV am Sonntag hatte sich Sportvorstand Martin Bader nicht mehr zu einem klaren Bekenntnis zu dem 40-jährigen Trainer durchringen wollen, eine Trennung von Wiesinger galt als möglich.

Der Trainer-Novize hatte bei den Franken vor zehn Monaten die Nachfolge von Dieter Hecking angetreten, der den Verein in Richtung Wolfsburg verlassen hatte. In der vergangenen Saison führte Wiesinger den "Club" auf Platz zehn. Zu Beginn dieser Spielzeit enttäuschten die Franken unter seiner Führung allerdings. Nach acht Spielen wartet der Tabellen-16. noch immer auf den ersten Sieg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017