Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Cottbus: Konsequentes Handeln nach Ausschreitungen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Cottbus: Konsequentes Handeln nach Ausschreitungen

28.10.2013, 11:19 Uhr | dpa

Cottbus: Konsequentes Handeln nach Ausschreitungen. Während der Partie in Dresden wurde im Gästeblock von Energie Cottbus Pyrotechnik gezündet.

Während der Partie in Dresden wurde im Gästeblock von Energie Cottbus Pyrotechnik gezündet. Foto: Thomas Eisenhuth. (Quelle: dpa)

Cottbus (dpa) - Einen Tag nach den schweren Fan-Ausschreitungen beim Zweitligaspiel in Dresden hat der FC Energie Cottbus eine schnelle und konsequente Aufklärung der Vorfälle angekündigt.

Wie Vereinssprecher Lars Töffling der Nachrichtenagentur dpa sagte, seien dem Club bereits fünf Täter namentlich bekannt. "Wir werden Stadionverbote aussprechen, so wie wir das immer gemacht haben", erklärte Töffling. "Zudem prüfen wir, ob wir Strafanzeige stellen, um die zu erwartende Strafe durch den DFB auf die Störenfriede umzulegen."

Energie-Präsident Ulrich Lepsch betonte unterdessen auf der vereinseigenen Internetseite: "Einige Unverbesserliche haben wir mit unserem eigenen Ordnungsdienst ermittelt. Jetzt hoffen wir zudem auf die Hilfe des Dresdner Ordnungspersonals und der Polizei." Bei der 0:1-Niederlage bei Dynamo hatten Lausitzer Anhänger im Gästeblock massiv Pyrotechnik und Böller gezündet. Die Partie musste zweimal unterbrochen werden und stand kurz vor dem Abbruch.

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat ein Ermittlungsverfahren gegen Cottbus eingeleitet. Energie wurde zu einer schriftlichen Stellungnahme aufgefordert. "Wir werden eine Fristverlängerung beantragen, denn wir wollen ausführlich Stellung nehmen", meinte Töffling.

Die Vorfälle in Dresden bezeichnete Lepsch als "beschämend": "Dafür entschuldigen wir uns bei Dynamo und bei unseren zahlreichen eigenen Fans, die damit nichts zu tun hatten und einer Gefahr ausgesetzt wurden." Laut Dresdner Polizei habe ein Cottbusser durch das Abbrennen von Pyrotechnik einen Asthmaanfall erlitten. Ein weiterer Energie-Fan habe durch das Werfen eines Knall-Körpers eine Ohrenverletzung davongetragen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal