Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

FC Energie Cottbus trennt sich von Co-Trainer Uwe Speidel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Rudi Bommer  

FC Energie Cottbus trennt sich von Co-Trainer Uwe Speidel

04.12.2013, 12:30 Uhr | dpa

FC Energie Cottbus trennt sich von Co-Trainer Uwe Speidel. Uwe Speidel ist nicht länger Co-Trainer beim FC Energie Cottbus.

Uwe Speidel ist nicht länger Co-Trainer beim FC Energie Cottbus. Foto: Thomas Eisenhuth. (Quelle: dpa)

Cottbus (dpa) - Vier Wochen nach der Trennung von Coach Rudi Bommer hat der stark abstiegsgefährdete Fußball-Zweitligist FC Energie Cottbus auch Co-Trainer Uwe Speidel von seinen Aufgaben entbunden.

Wie der Tabellenletzte mitteilte, sollen unterschiedliche Auffassungen in der Trainingsarbeit sowie im Zusammenwirken mit dem neuen Chefcoach Stephan Schmidt ausschlaggebend für die Freistellung des 42-jährigen Co-Trainers gewesen sein.

Speidel war zu Beginn des Jahres von Bommer aus der Nachwuchsabteilung des FC Bayern München in die Lausitz geholt worden. Bis zur Installierung eines neuen Assistenten wird nun Stephan Schmidt die Mannschaft allein führen. Er werde vom Funktionsteam und Fitnesscoach Dirk Keller bei der täglichen Arbeit mit dem Team unterstützt, hieß es vom FC Energie.

Unter Trainer Schmidt hat Energie in drei Spielen der 2. Bundesliga noch keinen Punkt geholt und weist schon sechs Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz auf.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017