Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Pyrotechnik: 40 000 Euro Geldstrafe für Düsseldorf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Pyrotechnik: 40 000 Euro Geldstrafe für Düsseldorf

06.02.2014, 15:23 Uhr | dpa

Pyrotechnik: 40 000 Euro Geldstrafe für Düsseldorf. Während des Spiels gegen Aalen wurde im Düsseldorfer Fanblock Pyrotechnik abgebrannt.

Während des Spiels gegen Aalen wurde im Düsseldorfer Fanblock Pyrotechnik abgebrannt. Foto: Stefan Puchner. (Quelle: dpa)

Frankfurt (dpa) - Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes wegen der Vorkommnisse im Zweitligaspiel beim VfR Aalen am 13. Spieltag mit einer Geldstrafe von 40 000 Euro belegt worden. Das teilte der Verein mit.

Bei der Partie waren im Fortuna-Fanblock Feuerwerkskörper und Pyrotechnik gezündet worden. Dadurch war es zu zwei Spielunterbrechungen gekommen. Die Fortuna behält sich vor, Einzeltäter finanziell zur Rechenschaft zu ziehen.

Vorstandsmitglied Sven Mühlenbeck sagte: "Nach den uns vorliegenden Informationen scheint es möglich zu sein, mehrere Personen strafrechtlich belangen zu können." In diesem Fall will der Verein den entstandenen Schaden bei diesen Personen zivilrechtlich geltend machen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal