Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Fan-Randale: 10 000 Euro Geldstrafe für den FCK

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Fan-Randale: 10 000 Euro Geldstrafe für den FCK

10.02.2014, 15:16 Uhr | dpa

Fan-Randale: 10 000 Euro Geldstrafe für den FCK. In der Partie bei Arminia Bielefeld am 4.

In der Partie bei Arminia Bielefeld am 4. Oktober zündeten FCK-Fans ein Bengalisches Feuer. Foto: Friso Gentsch. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Der 1. FC Kaiserslautern muss wegen Fehlverhaltens seiner Fans eine Geldstrafe in Höhe von 10 000 Euro bezahlen. Dieses Urteil fällte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes, wie der DFB mitteilte.

Ein Anhänger des Zweitligisten hatte im Spiel beim SV Sandhausen am 14. September ein Feuerzeug in Richtung des Schiedsrichter-Assistenten geworfen. In der Partie bei Arminia Bielefeld am 4. Oktober zündeten FCK-Zuschauer Leuchtkörper, ebenso am 28. Oktober in Bochum. Damals musste die Partie kurz unterbrochen werden. Kaiserslautern hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal