Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Dezimierter FSV Frankfurt ringt Dresden mit 3:2 nieder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Dezimierter FSV Frankfurt ringt Dresden mit 3:2 nieder

15.02.2014, 15:38 Uhr | dpa

Dezimierter FSV Frankfurt ringt Dresden mit 3:2 nieder. Frankfurts Denis Epstein (vorne) jubelt über sein Elfmetertor gegen Dresden.

Frankfurts Denis Epstein (vorne) jubelt über sein Elfmetertor gegen Dresden. Foto: Christian Klein. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) – Mit einer fulminanten Aufholjagd hat sich der FSV Frankfurt eine Verschnaufpause im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga verschafft.

Die 81 Minuten in Unterzahl spielenden Hessen besiegten den Konkurrenten von der SG Dynamo Dresden mit 3:2 (0:1) und machten damit einen großen Schritt aus dem Tabellenkeller.

Vincenzo Grifo hatte die Sachsen vor 6229 Zuschauern in Führung gebracht (11. Minute), Edmond Kapllani für den FSV ausgeglichen (54.). Denis Epstein drehte in der dramatischen Schlussphase per Foulelfmeter die Partie (83.), Alexander Huber sorgte für die endgültige Entscheidung (86.). Ein Treffer von Sebastian Schuppan (89.) hob noch einmal die Spannung, änderte aber nichts mehr am Ergebnis. Ab der neunten Minute hatte der FSV nach einer Notbremse ohne Oumari (Rote Karte) auskommen müssen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: LG Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017