Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

DFB-Sportgericht verurteilt KSC zu 30 000 Euro Strafe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

DFB-Sportgericht verurteilt KSC zu 30 000 Euro Strafe

17.02.2014, 16:18 Uhr | dpa

DFB-Sportgericht verurteilt KSC zu 30 000 Euro Strafe. Die Karlsruher Fans brennen bengalische Feuer ab.

Die Karlsruher Fans brennen bengalische Feuer ab. Auch deswegen wurde der KSC nun verurteilt. Foto: Roland Weihrauch. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Ausschreitungen seiner Anhänger kommen den Karlsruher SC teuer zu stehen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhängte gegen den Zweitligisten wegen "fortgesetzten unsportlichen Verhaltens" eine Geldstrafe in Höhe von 30 000 Euro.

Vor der Partie bei Fortuna Düsseldorf am 29. November 2013 hatten einige KSC-Anhänger versucht, eine Stadionkasse zu stürmen. Dabei erlitten nach DFB-Angaben zwei Ordner Verletzungen. Zudem zündeten Rowdys während und nach dem Spiel im Karlsruher Zuschauerblock Feuerwerkskörper und warfen sie teilweise in den Innenraum des Stadions. Der Verein akzeptierte das Urteil.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Tiefe Einblicke 
Das Innere eines Verbrennungsmotors in Zeitlupe

Einblicke in einen Benzinmotor während des Betriebs. Dazu haben wurde eine Plexiglasscheibe in einen Motor eingesetzt. Video


Shopping
Shopping
Final Sale bei MADELEINE – jetzt bis zu 70 % reduziert

Sichern Sie sich außerdem einen 15,- € Gutschein und gratis Versand! auf MADELEINE.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal