Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Kaiserslautern mit Rückschlag: 0:1-Niederlage in Aue

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Kaiserslautern mit Rückschlag: 0:1-Niederlage in Aue

17.02.2014, 22:50 Uhr | dpa

Kaiserslautern mit Rückschlag: 0:1-Niederlage in Aue. Aues Jakub Sylvestr (l) hat den Torwart umkurvt und schiebt den Ball ins leere Tor ein.

Aues Jakub Sylvestr (l) hat den Torwart umkurvt und schiebt den Ball ins leere Tor ein. Foto: Thomas Eisenhuth. (Quelle: dpa)

Aue (dpa) - Der 1. FC Kaiserslautern hat im Kampf um den Aufstieg einen Rückschlag eingesteckt. Fünf Tage nach dem Sieg im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Leverkusen verloren die Lauterer beim abstiegsbedrohten FC Erzgebirge Aue mit 0:1 (0:1).

Damit verpassten die Pfälzer in der 2. Fußball-Bundesliga den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Vor 8600 Zuschauern bescherte Jakub Sylvestr (5.) Aue nach fünf sieglosen Spielen den ersten Heimerfolg nach knapp drei Monaten und wichtige Punkte bei der Mission Klassenverbleib.

"Zu Beginn waren wir bemüht, aber irgendwas hat gefehlt. Aber in der zweiten Halbzeit kann ich meinem Team keinen Vorwurf machen, wir haben alles in die Waagschale geworfen. Leider ohne Erfolg", resümierte Lauterns Coach Kosta Runjaic bei Sky.

Ein genauer Pass von Frank Löning zu Sylvestr reichte aus, um die FCK-Abwehr auszuhebeln. Sylvestr ließ erst Jan Simunek und danach Tobias Sippel aussteigen. Mit der Führung im Rücken erspielte sich Aue mit Kampf und hoher Laufbereitschaft ein Übergewicht. Bei den Gästen lief nicht viel zusammen. So kamen sie gegen die taktisch gut eingestellten Auer kaum zum Zug.

Nach der Pause nahm Kaiserslautern die Zweikämpfe an und hatte nach 60 Minuten ein klares Chancenplus. Doch selbst beste Möglichkeiten nutzten die nun klar besseren Pfälzer nicht, auch weil Aues Keeper Martin Männel mehrfach stark parierte.

"Unsere Taktik ist voll aufgegangen. Wir haben unsere Tugenden maßgeblich reingeworfen um zu gewinnen. Lautern hat uns in Hälfte zwei wahnsinnig eingeschnürt, aber wir haben toll dagegen gehalten und hatten einen tollen Keeper", sagte Aues Trainer Falko Götz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal