Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Sanogo schießt Cottbus zum Sieg - Aue 2:2 gegen 1860

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Sanogo schießt Cottbus zum Sieg - Aue 2:2 gegen 1860

15.03.2014, 15:19 Uhr | dpa

Sanogo schießt Cottbus zum Sieg - Aue 2:2 gegen 1860. Boubacar Sanogo (M) erzielte das wichtige 1:0 für Cottbus.

Boubacar Sanogo (M) erzielte das wichtige 1:0 für Cottbus. Foto: Oliver Mehlis. (Quelle: dpa)

Cottbus (dpa) - Mit seinem späten Siegtreffer hat Boubacar Sanogo beim FC Energie Cottbus die Hoffnung auf den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga genährt. Der FC Erzgebirge Aue hingegen hat einen sicher geglaubten Sieg noch verschenkt.

Gegen den Karlsruher SC traf der Cottbuser Stürmer in der 80. Minute mit einem Elfmeter-Nachschuss zum 1:0 (0:0)-Sieg. Zuvor hatte KSC-Keeper Dirk Orlishausen den Strafstoß von Marco Stiepermann noch pariert. Für die abstiegsbedrohten Brandenburger war es nach dem Erfolg gegen den 1. FC Kaiserslautern vor zwei Wochen der zweite Heimsieg gegen einen Aufstiegskandidaten in Serie. Das Team von Interimstrainer Jörg Böhme liegt mit nun 20 Zählern vorerst nur noch fünf Punkte hinter dem Relegationsplatz 16. Karlsruhe verpasste es derweil, sechs Tage nach dem begeisternden 4:0-Heimsieg gegen den SC Paderborn Tabellenplatz drei wieder von den Ostwestfalen zu übernehmen - der KSC ist mit 39 Punkten Vierter.

Aue trennte sich nach einem späten Gegentreffer vom TSV 1860 München 2:2 (0:1). Vor 8750 Zuschauern im Erzgebirgsstadion brachte Grzegorz Wojtkowiak die Münchner schon in der zweiten Minute in Führung, ehe Jakub Sylvestr (49.) nach dem Wechsel ausgleichen konnte. Der Slowake erzielte mit seinem elften Saisontreffer zugleich einen Vereinsrekord. Rico Benatelli (86.) brachte die Gastgeber dann auf die Siegerstraße, ehe Yuya Osako (90.+2) praktisch mit dem Schlusspfiff per Kopf den Punkt für die Münchner rettete.

Aue startete katastrophal in die Partie - keine Körpersprache, keine gewonnenen Zweikämpfe. Die neu formierte Innenverteidigung mit Oliver Schröder und Ivan Gonzalez hatte große Anpassungsprobleme. So konnte Wojtkowiak nach einem Eckball und einer Kopfballverlängerung den Ball locker über die Linie drücken. Danach hätte der TSV durch Moritz Stoppelkamp (5./9.) locker das 2:0 machen müssen, doch Martin Männel parierte glänzend. Aue kam danach besser ins Spiel. Der Ausgleich von Sylvestr, der nach einem langen Pass souverän gegen Gabor Kiraly einschob, war hochverdient. In einer umkämpften Schlussphase erzielte Benatelli aus halbrechter Position die Auer Führung. Doch der sicher geglaubte Sieg wurde nicht über die Zeit gebracht: Osaka nutzte in der Nachspielzeit die Abwehrschwäche und köpfte zum Ausgleich ein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal