Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Außenseiter Paderborn nicht zu stoppen - "Sind gierig"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Außenseiter Paderborn nicht zu stoppen - "Sind gierig"

19.03.2014, 12:18 Uhr | dpa

Außenseiter Paderborn nicht zu stoppen - "Sind gierig". Paderborns Mario Vrancic (r) zieht im Mittelfeld die Fäden.

Paderborns Mario Vrancic (r) zieht im Mittelfeld die Fäden. Foto: Oliver Krato. (Quelle: dpa)

Paderborn (dpa) - In Ostwestfalen haben sich die Machtverhältnisse im Fußball kräftig verschoben. Nicht die früheren Bundesligisten Arminia Bielefeld oder Preußen Münster stehen im Fokus, sondern der noch recht junge Fusionsclub SC Paderborn 07.

"Der Mannschaft ist alles zuzutrauen", sagte Präsident Wilfried Finke. Der gesunde Optimismus des Clubchefs hat sich auf die Profis übertragen. "Wir wissen jetzt, was wir können", meinte Mario Vrancic, der im zentralen Mittelfeld gemeinsam mit Marvin Bakalorz die Fäden zieht.

Die Elf von André Breitenreiter hat sieben der vergangenen neun Spiele gewonnen, ist damit das beste Rückrundenteam und stellt mit 45 Treffern den stärksten Angriff der Liga. Zudem ist der SCP mit 24 Zählern aus zwölf Partien das beste Heimteam. Die letzte Niederlage im eigenen Stadion datiert vom 28. September 2013 gegen Union Berlin. Dann starteten die Akteure aus der 145 000-Einwohner-Stadt durch und klopfen nun tatsächlich an das Tor zur Bundesliga.

Dieser Aufschwung hat viel mit Breitenreiter zu tun. Der 40 Jahre alte Ex-Profi, der vor Saisonbeginn vom Regionalligisten TSV Havelse an die Pader gekommen war, hat seine Schützlinge im Saisonverlauf konsequent weiterentwickelt. Die Mannschaft beherrscht mit dem 4-1-4-1, dem 4-2-3-1 und dem 4-2-2-2 inzwischen drei taktische Systeme und schlägt daraus immer wieder Kapital. Allerdings hat der bis 2016 unter Vertrag stehende Coach nach Informationen der "Sport Bild" eine Ausstiegsklausel, für den Fall, dass Paderborn nicht aufsteigt.

Die zu Saisonbeginn noch wacklige Abwehr um den neuen Kapitän Uwe Hünemeier steht jetzt auch deshalb stabil, weil alle Offensivleute gut gegen den Ball arbeiten. Die Laufleistung stimmt immer, das Umschaltspiel funktioniert und beinahe alle Spieler strahlen Torgefahr aus. Winter-Leihgabe Bakalorz aus Frankfurt eroberte sich sofort einen Stammplatz und hilft dem SCP mit seiner spielerischen Qualität weiter. "Wir sind gierig und wollen jetzt oben dran bleiben", erklärt der 24-Jährige, der beim jüngsten 2:1-Heimerfolg über Dynamo Dresden auch sein erstes Tor für die Ostwestfalen geschossen hatte.

Mit dem Sieg über die Sachsen haben die Paderborner ihr primäres Saisonziel endgültig realisiert. "Jetzt haben wir 42 Punkte. Das ist der Klassenerhalt", sagte der stets bescheiden auftretende Breitenreiter nach dem vierten Heimsieg in Serie.

"Wir haben den Vorteil, dass wir nie vom Aufstieg gesprochen haben und unsere Spiele deshalb genießen können", erklärte der Cheftrainer, dessen Elf nach dem Auftritt beim Tabellensiebten Berlin bereits am Dienstag (25. März, 17.30 Uhr) den aktuellen Vierten FC St. Pauli zu Gast hat. "Das sind zwei richtungsweisende Partien", sagt Breitenreiter, der am Freitag in der Alten Försterei auch wieder auf den albanischen Nationalspieler Alban Meha setzt. Der Standardspezialist, der zuvor in überragender Form war, fehlte zuletzt wegen einer Magen-Darm-Grippe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal