Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

SpVgg Greuther Fürth fehlt die Reife zum Bundesliga-Aufstieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Fürth fehlt noch die Aufstiegsreife

08.04.2014, 13:11 Uhr | dpa

SpVgg Greuther Fürth fehlt die Reife zum Bundesliga-Aufstieg. Zeit für den Aufstieg? Fürths Trainer Frank Kramer schaut schon mal auf die Uhr.

Zeit für den Aufstieg? Fürths Trainer Frank Kramer schaut schon mal auf die Uhr. Foto: Armin Weigel. (Quelle: dpa)

Ingolstadt (dpa) - Bundesliga-Rückkehr oder nicht - die SpVgg Greuther Fürth macht ihre sportliche Zukunft ungewollt spannend.

Nur drei Siege aus den jüngsten zehn Spielen sind nicht die Bilanz eines künftigen Erstligisten, dennoch rangiert der Kleeblatt-Club in der 2. Fußball-Bundesliga immer noch auf Platz zwei.

"Die Mannschaft ist nicht kaputtzukriegen und total gewillt, sich durchzubeißen. Das hat sie immer wieder bewiesen", sagte Trainer Frank Kramer nach einem weiteren So-lala-Spiel beim FC Ingolstadt. Die Fürther heimsten durch das 0:0 immerhin ihren 50. Punkt ein - das reichte, um die Verfolger SC Paderborn (49) und FC St. Pauli (46) hinter sich zu lassen.

Die Spielvereinigung wirkte gegen Ingolstadt gehemmt, nachdem kurz zuvor das Ziel Aufstieg nun auch offiziell ausgegeben wurde. Die größte Möglichkeit der Gäste vereitelte Ingolstadts Torwart Ramazan Özcan (78.) in beeindruckender Manier: Erst parierte der Österreicher den Foulelfmeter von Nikola Djurdjic, dann war er zweimal zur Stelle bei den Nachschüssen noch einmal von Djurdjic und von Ilir Azemi.

"Ich muss mich beim Team und den Fans entschuldigen, aber jetzt zählt nur noch das nächste Spiel", kommentierte der serbische SpVgg-Stürmer Djurdjic und erkannte: "Das war die große Chance, von Paderborn und St. Pauli davonzuziehen."

Nur eine der vergangenen fünf Partien hat Fürth gewinnen können (4:1 gegen Düsseldorf), ansonsten gab es nur Unentschieden. Die Aufstiegsreife fehlt dem jungen Team noch. Der verpasste Durchbruch "kotzt uns alle an", gestand Verteidiger Benedikt Röcker ein. "Es ist bitter, wenn man so ein Spiel eigentlich noch geschenkt kriegt, aber das verfrühte Ostergeschenk nicht annimmt", kritisierte Torwart Wolfgang Hesl.

In Ingolstadt enttäuschte der Aufstiegsaspirant vor allem auch spielerisch. Die Gastgeber, bis vor kurzem noch in akuter Abstiegsgefahr, schafften es mühelos, den Fürthern die Grenzen aufzuzeigen. "Wenn man sich zu sehr pusht, ist der Kopf nicht frei", erklärte der Mittelfeldspieler Stephan Fürstner. Trainer Kramer machte seinen Spielern Mut: "Die Jungs haben sich komplett verausgabt. Das ist das, was man erwarten kann. Die spielerische Finesse zeigen wir dann beim nächsten Mal."

Nur Kurz will der Coach das Remis analysieren und dann "mit Volldampf" das fünftletzte Spiel gegen Erzgebirge Aue am Samstag vorbereiten: "Es geht alles so schnell, da kannst du gar nicht so viele Nerven lassen." In zwei Wochen steht die vorentscheidende Partie in Paderborn an, "da müssen wir zeigen, wer der Bessere ist", meinte Djurdjic. Der Optimismus ist geblieben. "Wir sind von Anfang an auf einem Aufstiegsplatz", stellte Fürstner fest. "Warum sollten wir den in den letzten fünf Spielen noch aus der Hand geben?"

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal