Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: Union Berlin trennt sich von Trainer Neuhaus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das Ende einer Ära  

Union Berlin und Trainer Neuhaus gehen getrennte Wege

26.04.2014, 11:49 Uhr | dpa, sid

2. Bundesliga: Union Berlin trennt sich von Trainer Neuhaus. Trainer Uwe Neuhaus verlässt Union Berlin nach sieben Jahren. (Quelle: imago/Sportnah)

Trainer Uwe Neuhaus verlässt Union Berlin nach sieben Jahren. (Quelle: Sportnah/imago)

Zweitligist Union Berlin trennt sich nach sieben Jahren zum Saisonende von Trainer Uwe Neuhaus. "Nach gründlicher Analyse der sportlichen Situation sind wir zu der Überzeugung gekommen, dass für eine erfolgreiche Arbeit in der kommenden Saison ein mentaler und emotionaler Neustart im sportlichen Bereich notwendig ist. Ein personeller Wechsel auf der Cheftrainerposition bietet die Chance für einen solchen Neustart", begründete Union-Präsident Dirk Zingler die Entscheidung des Präsidiums in einer Erklärung auf der Vereins-Homepage.

Union hatte in den vergangenen Wochen den möglichen Aufstieg verspielt. "Die nach dem hervorragenden Start in die Saison, aber einer auch für mich enttäuschenden Rückrunde getroffene Entscheidung des Vereins bedauere, aber respektiere ich", erklärte Neuhaus. Der 54-Jährige war der dienstälteste Coach der zweiten Liga.

"Zusammen mit der Mannschaft werde ich alles daran setzen, die Saison so erfolgreich wie möglich zu Ende zu bringen." Neuhaus hatte am 1. Juli 2007 seine Arbeit in Berlin-Köpenick aufgenommen und war seit Januar 2014 der am längsten amtierende Trainer seit der Klubgründung im Januar 1966. Erst im November hatte der dienstälteste Coach im deutschen Profi-Fußball seinen Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2016 verlängert.

Traumtor 
Wahnsinns Volley-Tor aus über 40 Metern

Chris Forrester erzielt für St. Patrick's Athletic einen wunderschönen Treffer. Video

"Ihm gebührt höchste Anerkennung"

"Wir verabschieden mit Uwe Neuhaus einen der erfolgreichsten Trainer der Union-Geschichte. Seine Arbeit hat in erheblichem Maße dazu beigetragen, dass wir wichtige Infrastrukturprojekte, wie den Ausbau unseres Stadions, ohne sportliche Sorgen realisieren konnten. Die gesamte Entwicklung des Vereins hat vom sportlichen Erfolg profitiert und dafür gebührt ihm als verantwortlichem Cheftrainer höchste Anerkennung", würdigte Zingler die Arbeit des 54-jährigen Neuhaus auf der Homepage des Klubs.

Der Coach soll beim letzten Saisonheimspiel am 11. Mai offiziell verabschiedet werden. Neuhaus hatte 2007 als Trainer bei Union angefangen und führte die Köpenicker von der Regionalliga in die neu gegründete Dritte Liga. Ein Jahr später gelang der souveräne Aufstieg in die Zweite Bundesliga.


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal