Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Dynamo und Arminia wollen Abstieg entgehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Dynamo und Arminia wollen Abstieg entgehen

08.05.2014, 11:51 Uhr | dpa

Dynamo und Arminia wollen Abstieg entgehen. Dresdens Trainer Olaf Janßen will mit seinem Team gegen Bielefeld gewinnen.

Dresdens Trainer Olaf Janßen will mit seinem Team gegen Bielefeld gewinnen. Foto: Thomas Eisenhuth. (Quelle: dpa)

Dresden (dpa) - Offensiv ins Verderben - das ist das Motto des Abstiegs-Endspiels in der 2. Fußball-Bundesliga zwischen Dynamo Dresden und Arminia Bielefeld am Sonntag.

Bielefeld muss gewinnen, um die Relegation gegen den Dritten der 3. Liga, SV Darmstadt 98, zu erreichen, Dynamo braucht nur einen Punkt. "Ich habe meinen Spielern klar gemacht, dass für uns die Zweitliga-Saison beendet ist. Wir befinden uns im Halbfinale mit Arminia Bielefeld, um ins Finale einzuziehen und letztlich die Trophäe mit dem Namen zweite Liga hochzuhalten", erklärte Dresdens Trainer Olaf Janßen.

Janßen und sein Bielefelder Kollege Norbert Meier - einst Trainer bei Dynamo - setzen auf Offensive. "Es ist klar, dass wir auf Sieg spielen werden. Wir müssen nicht fünf Tore aufholen und von der ersten Minute alles nach vorn schmeißen", sagte der Dynamo-Coach. "Aber es ist klar, dass Unentschieden ein gefährliches Ergebnis ist, weil der Gegner mit einer Aktion in Führung gehen kann und wir dann hinterherrennen." Arminia-Geschäftsführer Marcus Uhlig meinte lapidar: "Der Auftrag ist klar: Wir brauchen einen Sieg."

Dabei glaubt Meier sein Team psychologisch im Vorteil. "Wir werden mit einem besseren Gefühl antreten als Dynamo", sagte der Trainer mit Blick auf die Resultate des vergangenen Sonntags. Dynamo verlor in Kaiserslautern 0:4, Arminia holte gegen den FSV Frankfurt beim 0:0 daheim einen Punkt. "Vor einigen Wochen haben wir gesagt, dass wir dieses Endspiel in Dresden haben wollen, und das haben wir jetzt. Jetzt erwartet uns in Dresden ein ganz heißes Spiel, aber für sowas lebst du ja als Profi", betonte Meier.

"Das sind solche Spiele, in denen man nach so einer beschissenen Saison noch zum Helden werden kann. Das sollte sich jeder vor Augen halten. Wir können vieles wieder gutmachen, was wir bisher nicht gut gemacht haben", meinte Dynamo-Mittelfeldspieler Marco Hartmann. Der 26-Jährige hat seinen Syndesmosebandanriss auskuriert, er könnte am Sonntag wieder im Kader stehen.

Dresden baut auf sein Publikum. Das Stadion ist ausverkauft, aus Bielefeld werden rund 2000 Fans erwartet, davon rund 500 mit zehn Bussen. Was in einem vollen glücksgas-Stadion für eine Atmosphäre herrschen kann, wissen außer Meier auch noch drei andere Bielefelder. Thomas Hübener, Vujadin Savic und Jonas Strifler sind ehemalige Dynamo-Spieler. Strifler nimmt die Sache locker: "Letzten Endes ist das auch nur ein Fußballspiel."

Doch dies muss sein Team unbedingt gewinnen - und das bei der Auswärtsschwäche der Ostwestfalen. Ganze vier Siege stehen zu Buche, allerdings mit 4:1 am 25. April in Bochum ein ganz wichtiger. Doch Dynamo ist daheim in dieser Saison alles andere als eine Macht. Nur vier Heim-Partien wurden gewonnen. Allerdings gingen auch nur drei verloren, der Rest endete Remis. Und das würde Dynamo reichen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal