Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

RB Leipzig wehrt sich gegen Abwerbe-Vorwürfe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

RB Leipzig wehrt sich gegen Abwerbe-Vorwürfe

14.07.2014, 13:39 Uhr | dpa

RB Leipzig wehrt sich gegen Abwerbe-Vorwürfe. RB-Sportdirektor Ralf Rangnick wehrt sich gegen die Vorwürfe.

RB-Sportdirektor Ralf Rangnick wehrt sich gegen die Vorwürfe. Foto: Jan Woitas. (Quelle: dpa)

Leipzig (dpa) - Fußball-Zweitliga-Aufsteiger RasenBallsport Leipzig wehrt sich gegen Vorwürfe der Konkurrenz, der Club werbe mit viel Geld Talente ab. In einem "Kicker"-Interview (Montag) sagte Sportdirektor Ralf Rangnick, man erfülle lediglich Forderungen zur Erlangung der Lizenz.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) verlange die Möglichkeit, auch auswärtige junge Talente im Nachwuchsleistungszentrum unterzubringen. "Deswegen ist es auch ein völlig normaler Vorgang, dass diese jungen Talente von vielen Vereinen gescoutet und umworben werden", sagte Rangnick. Zudem habe man erneut keinen Spieler von einem Liga-Konkurrenten verpflichtet.

Er wies die Behauptung zurück, RB würde vor allem mit Geld locken. "Aber ganz sicher nicht mit mehr als bei allen anderen Vereinen auch. Von den ausländischen Clubs, die derzeit sehr stark in Deutschland aktiv sind, will ich lieber gar nicht reden", betonte der RB-Sportchef.

Ein konkretes Ziel für die neue Saison nannte Rangnick nicht. "Wir machen unser Ding und wollen einfach immer das nächste Spiel gewinnen, egal gegen wen", sagte Rangnick und erklärte, entscheidend sei die Weiterentwicklung der jungen Mannschaft, der Tabellenplatz sei zunächst sekundär.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video


Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Beko Küchengeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal