Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Frankenderby: Staatsanwalt ermittelt gegen Nürnberg-Fans

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Frankenderby: Staatsanwalt ermittelt gegen Nürnberg-Fans

12.08.2014, 17:41 Uhr | dpa

Fürth (dpa) - Nach der Attacke auf eine U-Bahn-Fahrerin haben Kripo und Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts gegen Fans des 1. FC Nürnberg aufgenommen.

Die unbekannten Club-Fans hatten unmittelbar vor dem Frankenderby gegen die SpVgg Greuther Fürth am Montagabend in einem Sonderzug die Videoüberwachung abgeklebt. Anschließend schlugen sie Fensterscheiben ein und warfen bei voller Fahrt einen Feuerlöscher gegen eine entgegenkommende U-Bahn.

Das Wurfgeschoss durchschlug die Frontscheibe der Bahn, wodurch die erst 22 Jahre alte Fahrerin zahlreiche Schnittwunden erlitt. "Das ist eine Dimension der Gewalt, die wir so noch nicht kannten", sagte eine Sprecherin des Verkehrsunternehmens VAG am Dienstag. Nach Aussage der Fahrerin sei der Feuerlöscher gezielt auf sie geworfen worden. Die Polizei ruft deshalb mögliche Zeugen dazu auf, sich zu melden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Gartengeräte: Tolle Helfer für den grünen Daumen
OTTO.de.
Shopping
Fresh Spirit – nur für kurze Zeit versandkostenfrei bestellen
bei BONITA
Shopping
iPhone 7 für 1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Handy
bei der Telekom
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017