Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

1:1 - Terodde rettet Bochum einen Punkt gegen Union

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

1:1 - Terodde rettet Bochum einen Punkt gegen Union

25.08.2014, 22:22 Uhr | dpa

1:1 - Terodde rettet Bochum einen Punkt gegen Union. Bochums Simon Terodde (M) erzielte den Ausgleich gegen Union Berlin.

Bochums Simon Terodde (M) erzielte den Ausgleich gegen Union Berlin. Foto: Jonas Güttler. (Quelle: dpa)

Bochum (dpa) - Torjäger Simon Terodde hat den VfL Bochum vor der ersten Niederlage in der 2. Fußball-Bundesliga bewahrt.

Der Neuzugang rettete der Mannschaft von Trainer Peter Neururer mit seinem sechsten Pflichtspieltreffer der Saison in der 69. Minute ein 1:1 (0:0) gegen seinen Ex-Club 1. FC Union Berlin. Der VfL verpasste zwar mit dem Remis vor 16 307 Zuschauern die Rückkehr an die Tabellenspitze, bleibt aber nach dem 3. Spieltag als Fünfter mit fünf Punkten ungeschlagen. Für die Gäste, die durch Sören Brandy (49.) in Führung gegangen waren, war es das dritte Unentschieden der Saison.

"Mit dem Punkt können wir sehr gut leben, schließlich sind wir weiter ungeschlagen", konstatierte VfL-Coach Neururer im TV-Sender Sky. Auch sein Berliner Kollege Norbert Düwel war mit dem Punktgewinn nicht unzufrieden und trat mit einem "gutes Gefühl" die Heimreise an: "Bis zum 1:0 waren wir sehr gut im Spiel, danach haben wir es verpasst unser Spiel weiter durchzudrücken."

Vor dem Anpfiff wurde Weltmeister Christoph Kramer, der von 2011 bis 2013 in Bochum spielte, geehrt. Der Mittelfeldspieler sah eine gute Anfangsphase der Gastgeber mit Chancen durch Jan Simunek (2.) und Yusuke Tasaka (7.). Dann übernahm Union das Kommando. Die Bochumer konnten sich bei Torwart Andreas Luthe bedanken, der mit Paraden gegen Björn Kopplin (25.) und Björn Jopek (28.) einen Rückstand verhinderte. Der VfL tat sich über weite Strecken schwer. Terodde, der mit zwei Toren beim 2:0 im DFB-Pokal gegen den VfB Stuttgart geglänzt hatte, hatte die erste Szene kurz vor der Pause (42.).

Vier Minuten nach dem Wechsel brauchte Brandy nach einer herrlichen Kombination über Jopek und Fabian Schönheim zur verdienten Führung nur noch einzuschieben. Danach wachte der VfL auf. Union-Keeper Haas rettete gegen den eingewechselten Marco Terrazzino (62.) und Simunek (63.). Auch nach Tasakas Solo hatte er die Hand noch am Ball, den Terodde aber doch ins Tor stochern konnte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017