Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Fußball: Nürnberg lädt 3500 Flüchtlinge zu Pauli-Spiel ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Nürnberg lädt 3500 Flüchtlinge zu Pauli-Spiel ein

30.10.2014, 16:14 Uhr | dpa

Fußball: Nürnberg lädt 3500 Flüchtlinge zu Pauli-Spiel ein. Valerien Ismael freut sich über die zusätzliche Unterstützung.

Valerien Ismael freut sich über die zusätzliche Unterstützung. Foto: Daniel Karmann. (Quelle: dpa)

Nürnberg (dpa) - Mit 3500 Asylbewerbern auf den Rängen peilt Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg seinen vierten Heimsieg an.

"Es freut mich, dass der Verein sozial engagiert ist, und dass wir zusätzliche Unterstützung bekommen werden", sagte Trainer Valerien Ismael vor der Partie am Samstag gegen den FC St. Pauli, nachdem die Franken zuvor Hunderte Flüchtlinge mit Freikarten ausgestattet hatten. Personell sind Verteidiger Manuel Bihr und Jakub Sylvestr angeschlagen. Coach Ismael zeigt sich nach der 0:3-Niederlage bei Darmstadt 98 dennoch siegesgewiss. "Wir spielen zu Hause mit breiter Brust und wollen unser Spiel durchsetzen", sagte er am Donnerstag.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal