Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Fußball: FC St. Pauli muss Geldstrafe wegen Pyrotechnik zahlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

FC St. Pauli muss Geldstrafe wegen Pyrotechnik zahlen

13.01.2015, 12:55 Uhr | dpa

Fußball: FC St. Pauli muss Geldstrafe wegen Pyrotechnik zahlen. Fans von St.

Fans von St. Pauli brennen Feuerwerkskörper ab. Foto: Christian Charisius. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Der FC St. Pauli ist vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zu einer Geldstrafe von 10 000 wegen des Abbrennens von Pyrotechnik verurteilt worden.

Wie der Fußball-Zweitligist mitteilte, wurden die Ausschreitungen einiger Fans anlässlich des DFB-Pokalspiels gegen Borussia Dortmund (0:3) am 28. Oktober geahndet. St. Pauli akzeptierte die Strafe. In der laufenden Saison ist der Verein zum zweiten Mal wegen Abbrennens von Pyrotechnik verurteilt worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017