Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

TSV 1860 München wegen Pyrotechnik zu 7000 Euro Strafe verurteilt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Pyrotechnik: 1860 zu 7000 Euro Strafe verurteilt

16.01.2015, 13:59 Uhr | dpa

TSV 1860 München wegen Pyrotechnik zu 7000 Euro Strafe verurteilt. Fans vom TSV 1860 München zünden Pyrotechnik.

Fans vom TSV 1860 München zünden Pyrotechnik. Foto: Daniel Karmann. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Der TSV 1860 München muss wegen Ausschreitungen seiner Fans bei zwei Zweitliga-Spielen 7000 Euro bezahlen.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) verurteilte die Sechziger zu der Geldstrafe, weil ihre Anhänger im November beim Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf Knallkörper gezündet und bei der Partie Anfang Dezember in Nürnberg Pyrotechnik abgebrannt hatten. Der Verein hat dem Urteil des Einzelrichters zugestimmt, es ist rechtskräftig.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal