Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

RB Leipzig: KSC-Fans erzwangen Trikot-Rücktausch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Spiel gegen RB Leipzig  

KSC-Fans sollen Trikot-Rücktausch erzwungen haben

11.03.2015, 12:59 Uhr | sid

RB Leipzig: KSC-Fans erzwangen Trikot-Rücktausch. Ihre beiden Trikots spielten anscheinend auch nach dem Spiel eine Rolle: der Leipziger Diego Demme (li.) und Karlsruhes Philipp Max. (Quelle: imago/picturepoint)

Ihre beiden Trikots spielten anscheinend auch nach dem Spiel eine Rolle: der Leipziger Diego Demme (li.) und Karlsruhes Philipp Max. (Quelle: picturepoint/imago)

Die Begleiterscheinungen rund um das Zweitligaspiel zwischen dem Karlsruher SC und RB Leipzig (0:0) schlagen weiter hohe Wellen. Nun berichteten die Gäste von einem Zwischenfall nach dem Schlusspfiff, der den KSC in keinem guten Licht erscheinen lässt. Unmittelbar nach dem Schlusspfiff hatten der Leipziger Diego Demme und der Karlsruher Philipp Max die Trikots untereinander getauscht. Nach RB-Angaben hätten die KSC-Fans lautstark einen Trikot-Rücktausch von den KSC-Verantwortlichen gefordert.

Daraufhin sei ein KSC-Sicherheitsbeauftragte mit dem Demme-Trikot in den Händen in die Gäste-Kabine gekommen und habe um einen Rücktausch gebeten. Dem stimmten die Leipziger zu, zeigten aber wenig Verständnis.

Nach RB-Angaben soll der Sicherheitsbeauftragte anschließend mit dem KSC-Trikot zu den Fans gegangen sein, um diese zu beruhigen. Dieser Plan ging dann aber zunächst nicht auf. Die Karlsruher Anhänger verhinderten mit einer Blockade lange Zeit die Abfahrt der Gastmannschaft.

UMFRAGE
Was halten Sie von RB Leipzig?

Viel Ärger schon im Vorfeld

Vonseiten des KSC war zunächst kein Verantwortlicher für eine Stellungnahme zu erreichen. Am Montag hatte Klubpräsident Ingo Wellenreuther das Belagern des RB-Teamhotels durch etwa 20 Chaoten sowie den anonymen Brief mit einer Reisewarnung an RB und dessen Fan-Organisationen kritisiert.

Diese Aktionen seien "vollkommen deplatziert", sagte Wellenreuther: "Wir distanzieren uns davon und können uns nur entschuldigen, wenn es da Probleme gegeben hat."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017