Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Thomas Tuchel erteilt RB Leipzig eine Absage

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erfolglose Verhandlungen  

Tuchel erteilt RB Leipzig eine Absage

06.04.2015, 16:00 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Thomas Tuchel erteilt RB Leipzig eine Absage. Thomas Tuchel hat sich gegen ein Engagement bei RB Leipzig entschieden. (Quelle: imago/Sportnah)

Thomas Tuchel hat sich gegen ein Engagement bei RB Leipzig entschieden. (Quelle: Sportnah/imago)

Thomas Tuchel wird den Trainerposten bei RB Leipzig nicht übernehmen. Der ehemalige Coach des FSV Mainz 05 ist sich bei den Vertragsgesprächen mit dem Zweitligisten nicht einig geworden. Tuchel teilte den Roten Bullen seine Entscheidung nach deren 2:1-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg mit. Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick bestätigte gegenüber der "BILD": "Thomas Tuchel hat uns abgesagt. Er geht nicht in die Zweite Liga.“

Rangnick hatte Tuchel stets als einen idealen Kandidaten für die kommende Saison bezeichnet. Damit verdichten sich die Anzeichen, dass Tuchel auf eine Anstellung beim Hamburger SV spekuliert. Der 41-Jährige, der sich momentan eine Auszeit vom Trainergeschäft gönnt, wird von mehreren Klubs umworben. Beim abstiegsbedrohten HSV könnte er Interimstrainer Peter Knäbel ablösen. Der HSV soll bereits ein konkretes Angebot abgegeben haben.

Macht Leipzig mit Beierlorzer weiter?

In einem Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit" hatte Tuchel ein Engagement in der 2. Liga bereits als "schwer vorstellbar" bezeichnet. RB liegt als Tabellensechster acht Punkte hinter dem Relegationsplatz drei. Die Leipziger hatten erst vor wenigen Tagen für einen Paukenschlag gesorgt und Sturmtalent Davie Selke vom Bundesligisten Werder Bremen für die kommende Saison verpflichtete. Die Ablösesumme soll acht Millionen Euro betragen.

Mit der Absage Tuchels könnten in Leipzig auch die Chancen von Interimscoach Achim Beierlorzer auf ein längeres Engagement steigen. Es wäre allerdings für den von Red Bull gesponserten Klub eine "kleine Lösung". Beierlorzer hatte den Job im Februar von Aufstiegstrainer Alexander Zorniger übernommen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal