Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

1. FC Nürnberg: Kutschke verklagt eigenen Verein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stress beim Club  

Nach Degradierung: Kutschke verklagt eigenen Verein

24.09.2015, 14:19 Uhr | sid

1. FC Nürnberg: Kutschke verklagt eigenen Verein. Stefan Kutschke akzeptiert seine Degradierung nicht.  (Quelle: imago/Zink)

Stefan Kutschke akzeptiert seine Degradierung nicht. (Quelle: Zink/imago)

Der 1. FC Nürnberg kommt nicht zur Ruhe. Nach den Querelen um den Abschied von Sportvorstand Martin Bader sorgt nun Stürmer Stefan Kutschke für Wirbel. Der 26-Jährige hat den Zweitligisten verklagt.

Kutschke, der sich nach seiner Degradierung bei der 2. Mannschaft fit hält, will per einstweiliger Verfügung zurück zu den Profis. Das Arbeitsgericht Nürnberg, wo die Sache unter dem Aktenzeichen 6 Ga 58/15 vorliegt, bestätigte den Vorgang auf Anfrage.

Außergerichtliche Einigung

Eine erste mündliche Verhandlung ist für 2. Oktober angesetzt. Laut Gerichtssprecherin Silja Steindl ist eine außergerichtliche Einigung oder ein Vergleich und damit die Rückkehr Kutschkes in den regulären Trainingsbetrieb "jederzeit möglich".

Kutschke war auf Baders Druck hin gegen den Willen von Trainer René Weiler und dem damaligen Abteilungsleiter Wolfgang Wolf verpflichtet worden. Weiler versetzte ihn - wie Mittelfeldspieler Robert Koch (29) und Stürmer Jakub Sylvestr (26) - nach fünf Kurzeinsätzen mit nur 36 Minuten Spielzeit in die Regionalliga. Einzig Sylvestr ist inzwischen rehabilitiert.

Gestern hatten sich die Nürnberger von Wolf getrennt. Die 2014 eigens für Wolf geschaffene Position "Leiter der Fußball-Abteilung" werde es einem Aufsichtsratsbeschluss folgend künftig nicht mehr geben. "Ich habe damit gerechnet, wünsche der Mannschaft alles Gute und werde weiter mit ihr zittern", sagte Wolf der "Bild".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017