Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

1. FC Kaiserslautern trennt sich von Sportdirektor Schupp

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zusammenarbeit beendet  

Kaiserslautern trennt sich von Sportdirektor Schupp

06.11.2015, 10:30 Uhr | sid

1. FC Kaiserslautern trennt sich von Sportdirektor Schupp. Markus Schupp ist nicht länger als Sportdirektor des FCK tätig. (Quelle: imago/Eibner)

Markus Schupp ist nicht länger als Sportdirektor des FCK tätig. (Quelle: Eibner/imago)

Der 1. FC Kaiserslautern und sein Sportdirektor Markus Schupp haben sich vor dem Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf ein sofortiges Ende der ursprünglich bis 30. Juni 2016 geplanten Zusammenarbeit geeinigt. Schupp war seit Mitte 2014 bei den Pfälzern im Amt. Nach Sport1-Informationen soll er beim Erstligisten Hannover 96 im Gespräch sein.

Die Trennung von Schupp hatte sich abgezeichnet, bereits im September kursierten erste Gerüchte. Nach einem Schlichtungsverfahren vor DFB-Richter Hans E. Lorenz in Frankfurt am Main einigten sich beide Parteien schließlich auf das Ende der Zusammenarbeit. Ausschlaggebend dafür waren vor allem die unterschiedlichen Sichtweisen von Schupp und Vorstandsboss Stefan Kuntz in Bezug auf Kaderplanung und sportliche Ausrichtung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017