Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

FC St. Pauli kauft Merchandisingrechte zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Rechtsstreit: FC St. Pauli kauft Merchandisingrechte zurück

24.11.2015, 13:23 Uhr | dpa

FC St. Pauli kauft Merchandisingrechte zurück. Oke Göttlich ist Präsident vom FC St.

Oke Göttlich ist Präsident vom FC St. Pauli. Foto: Markus Scholz. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Der FC St. Pauli hat alle Merchandisingrechte von der Agentur Upsolut zurückgekauft.

"Das ist ein wichtiger Meilenstein für den FC St. Pauli. Unser Ziel ist es, die verschiedenen Geschäftsbereiche wieder in der eigenen Hand zu haben, damit wir in Zukunft unabhängig agieren können", sagte Präsident Oke Göttlich in einer Mitteilung des Fußball-Zweitligisten. Der Rückkauf der Rechte zum 1. Januar 2016 kostet den Club 1,265 Millionen Euro. Bisher lagen die Rechte lediglich zu zehn Prozent beim FC St. Pauli, der nach einer jahrelangen juristischen Auseinandersetzungen mit Upsolut eine außergerichtliche Lösung gefunden hat.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal