Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Fußball: St. Pauli zieht Antrag zu Verteilung der TV-Gelder zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

St. Pauli zieht Antrag zu Verteilung der TV-Gelder zurück

02.12.2015, 15:52 Uhr | dpa

Fußball: St. Pauli zieht Antrag zu Verteilung der TV-Gelder zurück. Pauli-Geschäftsführer Andreas Rettig zog den Antrag zurück.

Pauli-Geschäftsführer Andreas Rettig zog den Antrag zurück. Foto: Arne Dedert. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Viel Lärm um Nichts: Noch vor der Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga hat der FC St. Pauli seinen Änderungsantrag zur Verteilung der TV-Gelder ab der Saison 2016/17 zurückgezogen.

"Es war nicht der richtige Zeitpunkt für diesen Antrag", begründete Andreas Rettig, Geschäftsführer des Hamburger Kiez-Clubs, die Entscheidung nach dem Treffen der 36 Profivereine in Frankfurt.

Mit seinem Vorstoß hatte Rettig eine hitzige Kontroverse ausgelöst. Der Zweitligist wollte Clubs, die sich mehrheitlich im Besitz von Konzernen oder Mäzenen befinden, von den Erlösen aus der Zentralvermarktung ausgrenzen. Dies hätte nach dem jetzigen Stand den VfL Wolfsburg, Bayer Leverkusen und 1899 Hoffenheim betroffen.

Rettig erklärte, er sei "extrem verwundert" darüber, wie dieses Ansinnen in der Öffentlichkeit angekommen sei. "Es entstand der Eindruck, die Zentralvermarktung steht auf dem Prüfstand und die Solidarität infrage", sagte Rettig. "Unsere Intention war nie, dass die 2. Liga einen Verteilungskampf einläutet."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal