Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Marco Kurz übernimmt Traineramt bei Fortuna Düsseldorf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vertrag bis 2017  

Marco Kurz übernimmt Traineramt bei Fortuna Düsseldorf

23.12.2015, 18:44 Uhr | dpa, sid

Marco Kurz übernimmt Traineramt bei Fortuna Düsseldorf. Marco Kurz ist neuer Trainer von Fortuna Düsseldorf.  (Quelle: imago/Contrast )

Marco Kurz ist neuer Trainer von Fortuna Düsseldorf. (Quelle: Contrast /imago)

Das vorweihnachtliche Geschenk ist perfekt: Der 46-jährige Marco Kurz ist neuer Trainer des kriselnden Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Das gab der Verein nach einmonatiger Suche bekannt.

Der frühere Coach des 1. FC Kaiserslautern, von 1860 München, dem FC Ingolstadt und 1899 Hoffenheim erhält bei den Rheinländern als Nachfolger des entlassenen Frank Kramer einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017.

Kurz: "Habe keine Sekunde gezögert"

"Als die Verantwortlichen von Fortuna auf mich zugekommen sind, habe ich keine Sekunde gezögert", sagte Kurz, der im September 2013 in Ingolstadt entlassen worden war und seitdem keinen Verein mehr betreut hat: "Fortuna Düsseldorf ist ein großartiger Traditionsverein mit einem emotionalen Umfeld und großartigen Fans in einer tollen Stadt."

Nach Disko-Rausschmiss 
Fürth-Profi rastet aus und schmeißt mit Geldscheinen

Stefan Thesker drohen nach einer Pöbel-Attacke vor einer Nürnberger Diskothek offenbar Konsequenzen. Video

Azzouzi: Er hat jede Menge Erfahrung

Sportdirektor Rachid Azzouzi war erleichtert, die Personalie noch vor Weihnachten verkünden zu dürfen.

"Marco Kurz verfügt über einen sehr großen Erfahrungsschatz im deutschen Profifußball. In unseren intensiven Gesprächen haben wir gespürt, dass er nach seiner Pause auf die neue Aufgabe bei der Fortuna brennt", sagte Azzouzi. "Wir haben bei der Auswahl unseres neuen Cheftrainers bewusst Zeit investiert und dabei viele Möglichkeiten geprüft, weil es für unseren Verein eine extrem wichtige, aber auch wegweisende Entscheidung ist."

Azzouzi ist "davon überzeugt", dass Kurz, der zum Trainingsauftakt am 7. Januar offiziell vorgestellt wird, "die Mannschaft in der laufenden Saison zum Klassenerhalt führen und langfristig Stabilität und Kontinuität in die sportliche Entwicklung bringen wird". In seinem ersten Pflichtspiel als Fortuna-Coach empfängt Kurz am 6. Februar den 1. FC Heidenheim.

Interimstrainer Hermann bleibt als Assistent

In den vergangenen vier Ligaspielen hatte Co-Trainer Peter Hermann den Tabellen-15. betreut und sportlich stabilisiert. Er holte sieben Punkte aus vier Spielen. Hermann wird wieder Assistent.

Kurz führte FCK in die Bundesliga

Kurz hatte die Roten Teufel als Trainer 2010 in die Erstklassigkeit geführt. Die Pfälzer hatten ihn im März 2012 beurlaubt. Anschließend betreute Kurz von Dezember 2012 bis April 2013 den Bundesligisten 1899 Hoffenheim und danach für drei Monate (Juli bis September 2013) in der 2. Liga den FC Ingolstadt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal