Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Zweitliga-Kellerkinder hoffen auf die Wende in Rückrunde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Start in die zweite Saisonhälfte  

Zweitliga-Kellerkinder hoffen auf die Wende

04.02.2016, 10:26 Uhr | dpa

Zweitliga-Kellerkinder hoffen auf die Wende in Rückrunde. Paderborns Chefcoach Stefan Effenberg (li.) gibt im Abstiegskampf die Richtung vor. (Quelle: imago/DeFodi)

Paderborns Chefcoach Stefan Effenberg (li.) gibt im Abstiegskampf die Richtung vor. (Quelle: DeFodi/imago)

Turbulenzen, Eklats und Pleiten - damit soll bei der Prominenz im Keller der 2. Bundesliga nun Schluss sein. Am Freitag beginnt (ab 18.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) nach sechswöchiger Winterpause die zweite Saisonhälfte mit dem 20. Spieltag. Dann wollen die Abstiegskandidaten Fortuna Düsseldorf, SC Paderborn und 1860 München endlich wieder nach oben.

Bei dem Trio, das die Ränge 15, 16 und 17 belegt, lief vor der Pause sportlich herzlich wenig. Die Vereine reagierten mit Trainerwechseln: Marco Kurz in Düsseldorf, Benno Möhlmann bei 1860 und ganz besonders Stefan Effenberg in Paderborn müssen nun liefern. Dem "Tiger" sitzt nach nur zehn Punkten in neun Spielen und dem Skandal um Nick Proschwitz SCP-Patron Wilfried Finke im Nacken.

"Der Monat Februar ist entscheidend. Wenn der völlig in die Hose geht, muss man sich Gedanken über einen Reiterwechsel machen", sagte der Möbelunternehmer nach dem peinlichen Vorfall mit Proschwitz, der sich im Trainingslager in Belek entblößt hatte. Der wird zukünftig in Belgien spielen. Mit dem von Effenberg neben Srdjan Lakic und Mahir Saglik suspendierten Daniel Brückner wurde ebenfalls der Vertrag aufgelöst.

Effenberg: "Ich stelle mich dieser Herausforderung"

"Ich bin dafür bekannt, dass ich vor der Verantwortung, gerade auch in Drucksituationen, nicht weglaufe", sagte "Effe". Die Wintertransfers Nicklas Helenius, Jakub Sylvestr (Sturm), Robin Krauße (Mittelfeld) und Tim Sebastian (Abwehr) sollen am Freitag in Sandhausen den ersten Effekt haben. "Auch im Sinne meiner Mannschaft stelle ich mich dieser Herausforderung", sagte Effenberg, der im Oktober 2015 Markus Gellhaus abgelöst hatte.

Beim Vorletzten 1860 wurde der bisher dürftige Saisonverlauf ebenfalls von erheblichen Nebengeräuschen begleitet. Wie eigentlich ständig seit seinem Einstieg 2011 sorgte der unberechenbare Investor Hasan Ismaik damit für Wirbel, dass er Gelder zurückhielt und mit einem Rückzug kokettierte. Sogar von Insolvenz war die Rede. Zumindest diese Gefahr scheint gebannt.

1860 nimmt namhafte Profis unter Vertrag

Dem neuen Trainer Möhlmann, Nachfolger von Retter Torsten Fröhling, gelangen zusammen mit dem neuen Manager Oliver Kreuzer bemerkenswerte Transfers. Die bundesligaerfahrenen Stürmer Sascha Mölders (Augsburg) und Maximilian Beister (Mainz) sowie der gestandene Zweitliga-Profi Goran Sukalo (Fürth) sind vergleichsweise klingende Namen. "Wir sind überzeugt davon, dass unser Kader mit den Neulöwen die Qualität hat, um die Klasse zu halten", sagte Kreuzer. Das müssen die Sechziger im Heimspiel gegen den Dritten 1. FC Nürnberg am Samstag gleich auf höchstem Niveau beweisen.

Vergleichsweise dröge war es bei Fortuna Düsseldorf. Die Entlassung von Frank Kramer, der Übergang mit Co-Trainer Peter Herrmann und die Verpflichtung von Marco Kurz verliefen in Zimmerlautstärke - wie auch die Suche nach einem neuen Vorstands-Chef. Mit den neuen Offensivkräften Nikola Djurdjic, Charalampos Mavrias und Justin Toshiki Kinjo soll am Samstag gegen den 1. FC Heidenheim ein Start nach Maß gelingen. "Da wollen wir die Zuschauer mitnehmen", sagte Kurz.

Zweitliga-Schlusslicht Duisburg rüstet nach

Auch Tabellen-Schlusslicht MSV Duisburg hat im Abstiegskampf noch einmal personell nachgerüstet. Die Meidericher verpflichteten Mittelfeldspieler Baris Özbek vom türkischen Erstligisten Kayserispor und Torhüter Seny Timothy Dieng vom Schweizer Rekordmeister Grasshopper Zürich.

Beide Spieler kommen ablösefrei an die Wedau und unterschrieben Verträge bis zum Saisonende beim abgeschlagenen Tabellenletzten, der seine Aufholjagd schon möglichst mit einem Sieg bei Arminia Bielfeld starten möchte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal