Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

SpVgg Greuther Fürth: DFB-Sportgericht kürzt Gjasula-Sperre

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

SpVgg Greuther Fürth  

DFB-Sportgericht mildert Urteil im Fall Gjasula ab

07.04.2016, 18:27 Uhr | dpa

SpVgg Greuther Fürth: DFB-Sportgericht kürzt Gjasula-Sperre. Fürths Jürgen Gjasula hatte sich mit dem Schiedsrichter angelegt.

Fürths Jürgen Gjasula hatte sich mit dem Schiedsrichter angelegt. Foto: Roland Weihrauch. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Mittelfeldspieler Jürgen Gjasula von der SpVgg Greuther Fürth hat vor dem Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes eine Reduzierung seiner Fünf-Spiele-Sperre erwirkt.

Der 30-Jährige muss jetzt nur noch eine Zwangspause von vier Zweitliga-Spielen absitzen, das fünfte Spiel wurde zur Bewährung ausgesetzt. "Wir haben mehrere Augen zugedrückt und insbesondere berücksichtigt, dass der Spieler Gjasula seit zehn Jahren als Profi tätig und dabei nie negativ in Erscheinung getreten ist", sagte Hans E. Lorenz, der Vorsitzende des Sportgerichts, nach der mündlichen Verhandlung in der DFB-Zentrale.

Gjasula hatte sich in der Zweitliga-Partie beim VfL Bochum (2:2) im März zunächst eine leichte Tätlichkeit gegen seinen Gegenspieler geleistet. Anschließend ging er auch noch den Schiedsrichter an. Gegen das erste Urteil des DFB-Sportgerichts vom 24. März legte er Einspruch ein, der nun verhandelt wurde.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Hongkong 
Horror-Unfall! Rolltreppe ändert plötzlich Richtung

18 Verletzte nach voll beschleunigtem Richtungswechsel. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal