Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: Stuttgart beendet Braunschweiger Siegesserie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fürth gewinnt Frankenderby  

Stuttgart beendet Braunschweiger Siegesserie

20.09.2016, 18:31 Uhr | t-online.de

2. Bundesliga: Stuttgart beendet Braunschweiger Siegesserie. Toni Sunjic (Zweiter von links) erzielte die Führung für den VfB Stuttgart. (Quelle: imago)

Toni Sunjic (Zweiter von links) erzielte die Führung für den VfB Stuttgart. (Quelle: imago)

Der VfB Stuttgart hat auch das zweite Spiel unter Interimstrainer Olaf Janßen gewinnen können. Die Schwaben setzten sich am 6. Spieltag der 2. Liga gegen das bislang ohne Punktverlust in die Saison gestartete Team von Eintracht Braunschweig mit 2:0 (1:0) durch. Greuther Fürth gewann das Frankenderby beim 1. FC Nürnberg mit 2:1 (1:0).

Im Duell der Lokalrivalen musste der Club kurz vor dem Pausentee den ersten herben Dämpfer hinnehmen: Fürth-Stürmer Serdar Dursun sorgte nach einem Kopfball-Assist von Veton Berisha für großen Jubel bei den zahlreich mitgereisten Gäste-Fans (40.).

Nach Wiederanpfiff legte die Spielvereinigung in Person von Daniel Steininger nach (55.). Guido Burgstaller konnte nur noch verkürzen (90+3.). Die Nürnberger befinden sich nach der bitteren Niederlage weiter im freien Fall und stehen mit nur zwei Unentschieden aus sechs Partien nun ganz am Ende der Tabelle.

Stuttgart klettert nach oben

In Stuttgart brachte Toni Sunjic das Heimteam nach anfänglicher Abtastphase in Front (18.). Der Innenverteidiger versenkte eine scharf getretene Ecke von Alexandru Maxim aus wenigen Metern im Kasten.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Braunschweiger mit viel Tempo aus der Kabine. Onel Hernandez scheiterte mit einem Versuch aus der Distanz nur knapp (47.), ehe der eingewechselte Kevin Großkreutz auf Seiten der Schwaben für Erleichterung sorgte (64.). Die Eintracht bleibt mit 15 Punkten Tabellenführer, Stuttgart sitzt dem BTSV nun als erster Verfolger im Nacken.

Düsseldorf setzt Ausrufezeichen

Fortuna Düsseldorf hat gegen den VfL Bochum einen 3:0 (2:0)-Heimsieg eingefahren. Marcel Sobottka sorgte nach Vorarbeit von Lukas Schmitz schon früh in der Partie für die Führung der Fortuna (3.). Wenig später erhöhte Rouwen Hennings auf 2:0 (14.).

Auch im zweiten Durchgang blieben die Düsseldorfer am Drücker. Axel Bellignhausen sorgte mit seinem Treffer für klare Verhältnisse (68.).

Torloses Remis in Sandhausen

Nach einer mageren ersten Hälfte zwischen dem SV Sandhausen und dem 1. FC Heidenheim hatte Andrew Wooten Pech im Abschluss für die Heimelf, als er das Gäste-Tor mit einem Kracher ans Lattenkreuz zum Wackeln brachte (58.).

In der Folge blieb es im Sandhäuser Hardtwald weitestgehend ruhig in den Strafräumen. Die beiden Kontrahenten trennten sich torlos.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal