Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: St.Pauli-Trainer Lienen sauer auf 1860

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Schlimmer als RB"  

Pauli-Trainer Lienen poltert gegen 1860

23.09.2016, 13:21 Uhr | dpa

2. Bundesliga: St.Pauli-Trainer Lienen sauer auf 1860. Ewald Lienen kritisierte das Geschäftsmodell des TSV 1860 München. (Quelle: imago/Eibner)

Ewald Lienen kritisierte das Geschäftsmodell des TSV 1860 München. (Quelle: Eibner/imago)

Ewald Lienen mutierte zum Wüterich. Nach dem hitzigen 2:2 im Heimspiel gegen den TSV 1860 München ätzte er gegen den umstrittenen München-Investor Hasan Ismaik und dessen Millionen-Investitionen ins 1860-Team.

Nach eigenen Angaben hat der Jordanier bisher 50 Millionen in den Klub gesteckt. Diese Summen sieht Lienen äußerst kritisch. Indirekt warf er dem Investor Wettbewerbsverzerrung vor.

"Falsche Weg"

"Welcher Zweitligist kann sich einen Mann wie Stefan Aigner für drei Millionen leisten?", sagte der 62-Jährige und stellte das gesamte Geschäftsmodell infrage. "Alle reden über RB Leipzig, aber das hier ist für mich viel schlimmer. Investoren zu holen, ist der falsche Weg. Das hat mit kontinuierlicher Entwicklung nichts zu tun."

Während der FC St. Pauli fast nur ablösefreie Akteure holte und ein Transferplus von 2,5 Millionen Euro erzielte, lag das Minus der "Löwen" bei rund vier Millionen. "Der Klub hing vor kurzem noch am Tropf. Wenn die Investoren keine Lust mehr haben, fällt alles wie ein Kartenhaus zusammen", sagte Lienen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal