Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: Arminia Bielefeld holt Ex-VfB-Coach Jürgen Kramny

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga  

Coach Kramny soll Arminia Bielefeld retten

16.11.2016, 12:40 Uhr | dpa

2. Bundesliga: Arminia Bielefeld holt Ex-VfB-Coach Jürgen Kramny. Jürgen Kramny soll Arminia Bielefeld vor dem Abstieg retten.

Jürgen Kramny soll Arminia Bielefeld vor dem Abstieg retten. Foto: Ina Fassbender. (Quelle: dpa)

Bielefeld (dpa) - Jürgen Kramny soll Arminia Bielefeld vor dem Sturz in die Drittklassigkeit bewahren.

"Ich habe Arminia Bielefeld als Trainer und Spieler immer als einen spannenden Verein mit einer tollen Atmosphäre bei seinen Heimspielen wahrgenommen und freue mich auf diese neue Herausforderung", sagte der 45 Jahre alte Fußball-Lehrer, der mit dem VfB Stuttgart in die 2. Bundesliga abgestiegen war. "Hier hat es immer nach Fußball gerochen und geschmeckt."

Mit den Verantwortlichen des jetzigen VfB-Ligakonkurrenten nahm Kramny erstmals in der vergangenen Woche Kontakt auf. "Für meine Entscheidungsfindung habe ich nicht lange gebraucht", sagte er. Seine kurzfristigen Ziele sind klar: "Bis Weihnachten wollen wir die für uns optimale Ausbeute holen und uns in bessere Bereiche spielen."

Kramny ist Nachfolger des am 22. Oktober beurlaubten Rüdiger Rehm, der die Arminia erst zu Saisonbeginn übernommen hatte. Er bekommt einen Vertrag bis Saisonende. Sollte er mit der Mannschaft den Klassenverbleib schaffen, verlängert sich der Kontrakt um ein weiteres Jahr.

"Es wird für uns in den kommenden Wochen und Monaten sehr darauf ankommen, dass wir Geschlossenheit zeigen und an einem Strang ziehen. Dann können wir unser gemeinsames Ziel erreichen", sagte Kramny. Er wird den Tabellenvorletzten an diesem Freitag im Aufeinandertreffen mit dem drittplatzierten 1. FC Heidenheim erstmals von der Bank aus betreuen.

Arminias Sport-Geschäftsführer Samir Arabi bezeichnete Kramny als akribischen Arbeiter, der "voller Ehrgeiz und Tatendrang" sei. Arabi: "Wir sind überzeugt, dass er der richtige Cheftrainer für unseren weiteren Weg ist." Alibis habe das Team nun nicht mehr, betonte Arabi: "Die Mannschaft steht in der Pflicht."

Die Voraussetzungen für Kramny sind nicht einfach. Nach zwölf Spieltagen liegt die Arminia mit einem Sieg und acht Punkten als 17. zwei Zähler vor dem FC St. Pauli. Besser sieht es im DFB-Pokal aus: Nach Erfolgen bei Rot-Weiss Essen und Dynamo Dresden steht Bielefeld im Achtelfinale und hat im Februar beim Südwest-Regionalligisten FC-Astoria Walldorf eine vermeintlich leichte Aufgabe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal