Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

TSV 1860 München: Investor Ismaik teilt gegen Medien aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Lügenkampagne"  

Löwen-Investor Ismaik mit heftiger Medienschelte

25.11.2016, 11:37 Uhr | t-online.de, sid

TSV 1860 München: Investor Ismaik teilt gegen Medien aus. Mag offenbar keine Journalisten: 1860-Investor Hasan Ismaik. (Quelle: imago/Sven Simon)

Mag offenbar keine Journalisten: 1860-Investor Hasan Ismaik. (Quelle: Sven Simon/imago)

Rundumschlag mit Donnerhall: Investor Hasan Ismaik hat in einer beispiellosen Attacke angebliche Missstände beim kriselnden Zweitligisten 1860 München angeprangert - und Journalisten der Lüge bezichtigt.

"Es gibt Leute im Verein, die Korruption und Plünderung unterstützen - ich werde mit allen Mitteln dagegen vorgehen", schrieb Ismaik auf seiner Facebook-Seite. "Ich werde bis zu meinem letzten Atemzug für den TSV 1860 kämpfen", kündigte er an, "um alle Machenschaften in diesem großartigen Verein aufzudecken."

"Lügenkampagne"

Konkret wurde Ismaik nicht. Allerdings verstieg er sich erneut zu heftiger Kritik an der aus seiner Sicht "despektierlichen, unverschämten und verlogenen Berichterstattung in den regionalen und überregionalen Medien" über den Deutschen Meister von 1966.

Ismaik sieht eine "Lügenkampagne" von "charakterlosen Menschen". Hintergrund ist auch die Reaktion der kritischen Öffentlichkeit auf die Entlassung von Trainer Kosta Runjaic.

"Kämpfe für ein besseres 1860"

Er sei fest davon überzeugt, "dass Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit am Ende siegen werden", betonte Ismaik: "Und ich kämpfe für ein besseres 1860, weil ich inzwischen kein Investor mehr bin, sondern ein großer Löwen-Fan." Es sei seine "Lebensaufgabe", den Anhang glücklich zu machen, "weil ich weiß, wie ihr seit Jahren leidet".

Suche nach Teammanager

Im Hintergrund lässt der Jordanier derweil nach einem neuen Trainer fahnden. Medienberichten zufolge möchte Ismaik einen Teammanager nach englischem Vorbild verpflichten, was die Position von Sportdirektor Thomas Eichin weiter schwächen würde.

Mögliche Kandidaten sind der frühere Schalke-Coach Roberto Di Matteo oder Avram Grant, der wie Di Matteo einst den FC Chelsea coachte. Auch Armin Veh, zuletzt bei Eintracht Frankfurt, soll angefragt worden sein.

Liebe Löwen, zunächst will ich mich bei Euch bedanken. Hunderte Fans haben mir in den letzten Stunden geschrieben und...

Posted by Ismaik1860 on Donnerstag, 24. November 2016

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017