Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: VfB Stuttgart stürmt an die Tabellenspitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fortuna chancenlos  

VfB Stuttgart stürmt an die Tabellenspitze

07.02.2017, 08:14 Uhr | t-online.de, dpa, sid

2. Bundesliga: VfB Stuttgart stürmt an die Tabellenspitze. Stuttgarts Christian Gentner (li.) im Zweikampf mit Kaan Ayhan. (Quelle: dpa)

Stuttgarts Christian Gentner (li.) im Zweikampf mit Kaan Ayhan. (Quelle: dpa)

Der VfB Stuttgart hat die Führung der Tabelle in der 2. Bundesliga erobert. Die Schwaben gewannen zum Abschluss des 19. Spieltags mit 2:0 (2:0) gegen Fortuna Düsseldorf und zogen an Hannover und Braunschweig vorbei.

Der VfB stellte dabei die Weichen schon in der Anfangsphase auf Sieg: Simon Terodde traf in der 13. Minute per Kopf. Wenig später legte der Ex-Münchner Julian Green mit einem sehenswerten Treffer nach (20. Minute). Der Erfolg des Absteigers geriet danach kaum mehr ernsthaft in Gefahr, die beste Gelegenheit vergab Emmanuel Iyoha (82.).

"Die erste Halbzeit war gut, einige Angriffe hätten wir aber sauberer ausspielen können", sagte Green bei Sky: "Die zweite Hälfte war dann nicht mehr so zwingend. Wir haben Düsseldorf aber nicht ins Spiel kommen lassen." So steht Stuttgart mit nunmehr 38 Punkten an der Spitze der Tabelle vor Hannover (35) und (35). Union Berlin ist Vierter (32). 

Stuttgart entwickelt viel Druck

Vor 38.200 Zuschauern konnten die Düsseldorfer das Spiel in den ersten Minuten noch ausgeglichen gestalten, danach entwickelte die Stuttgarter Mannschaft von Trainer Hannes Wolf jedoch immer mehr Druck.

Nach einer Flanke aus dem linken Halbfeld kam Terodde aus wenigen Metern frei zum Kopfball und verwandelte problemlos. Minuten später segelte eine Hereingabe aus dem rechten Halbfeld in den Düsseldorfer Strafraum, Green vollendete mit einer Direktabnahme.

"Wir haben völlig verdient verloren. Wir sind in der ersten Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel gekommen, aber der VfB hat es auch sehr gut gemacht. Gerade am Anfang hatten wir Probleme mit der Schnelligkeit der Stuttgarter. Das Ergebnis geht absolut in Ordnung", sagte Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel.

Düsseldorf offensiv enttäuschend

In dieser Phase drohten die Gäste, in der Defensive völlig die Kontrolle zu verlieren. Auch offensiv brachte die Fortuna bis zur Pause kaum etwas zustande. Auch nach Wiederanpfiff schien der nächste Stuttgarter Treffer eine Frage der Zeit, Takuma Asano (47.) und Terodde (50.) vergaben ihre Möglichkeiten.

In der Folge beruhigte sich das Spiel jedoch. Düsseldorf war dabei weiterhin kaum in der Lage, für Gefahr zu sorgen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017