Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Fußball: Union Berlin festigt Platz zwei - Hannover holt Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Union Berlin festigt Platz zwei - Hannover holt Sieg

11.03.2017, 15:20 Uhr | dpa

Fußball: Union Berlin festigt Platz zwei - Hannover holt Sieg. Emanuel Pogatetz (l) vom Sieger Union Berlin ballt die Faust, währent die Spieler vom FC St.

Emanuel Pogatetz (l) vom Sieger Union Berlin ballt die Faust, währent die Spieler vom FC St. Pauli nach dem Abpfiff Frust schieben. Foto: Daniel Reinhardt. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der 1. FC Union Berlin bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga die Mannschaft der Stunde und hat hinter Spitzenreiter VfB Stuttgart seine Aufstiegsambitionen untermauert.

Die Mannschaft von Trainer Jens Keller gewann am Freitagabend beim wiedererstarkten FC St. Pauli 2:1 (1:0). Der VfB musste sich mit einem 1:1 (0:1) gegen den VfL Bochum begnügen. Der FC Erzgebirge Aue verbuchte unterdessen im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Domenico Tedesco einen 1:0 (1:0)-Sieg gegen den KSC. Hannover 96 besiegte dank Martin Harnik den TSV 1860 München mit 1:0 (0:0) und die Würzburger Kickers rutschen durch das 0:2 (0:0) gegen Dynamo Dresden weiter ab.

FC ST. PAULI - 1. FC UNION BERLIN 1:2 (0:1)

Der 1. FC Union Berlin bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga die Mannschaft der Stunde und hat hinter Spitzenreiter VfB Stuttgart seine Aufstiegsambitionen untermauert. Die Mannschaft von Trainer Jens Keller gewann am Freitagabend beim wiedererstarkten FC St. Pauli 2:1 (1:0) und liegt nach dem fünften Sieg in Serie als Tabellenzweiter nur noch zwei Punkte hinter dem VfB, der sich mit einem 1:1 (0:1) gegen den VfL Bochum begnügen musste. Der FC Erzgebirge Aue verbuchte unterdessen im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Domenico Tedesco einen 1:0 (1:0)-Sieg gegen den Karlsruher SC und rückte vorerst auf Relegationsplatz 16 vor.

VFB STUTTGART - VFL BOCHUM 1:1 (0:1)

Angreifer Daniel Ginczek hat den VfB Stuttgart im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga vor einer Heimniederlage bewahrt. Der eingewechselte Ginczek (70. Minute) erzielte am Freitag sein erstes Saisontor und traf zum 1:1 (0:1)-Endstand gegen den VfL Bochum. Zuvor hatte Anthony Losilla schon nach zehn Minuten einen Abwehrfehler des VfB ausgenutzt und vor 45 300 Zuschauern die Führung für den Revierclub erzielt. Dank Ginczeks Ausgleichstreffer bleibt der VfB 2017 weiter ungeschlagen, Union Berlin rückte nach einem Sieg beim FC St. Pauli aber bis auf zwei Zähler an den Tabellenführer heran. Die Bochumer verharren weiter im Mittelfeld der Tabelle.

FC ERZGEBIRGE AUE - KARLSRUHER SC 1:0 (1:0)

Domenico Tedesco hat einen perfekten Trainer-Einstand beim FC Erzgebirge Aue gefeiert und beim akut abstiegsgefährdeten Traditionsclub für neue Hoffnung im Kampf um den Verbleib in der 2. Fußball-Bundesliga gesorgt. Zwei Tage nach seiner Verpflichtung holte Tedesco am Freitag mit dem 1:0 (1:0)-Heimsieg im Abstiegsduell gegen den Karlsruher SC gleich seinen ersten Erfolg als Chefcoach im Profi-Fußball. Vor 7650 Zuschauern sorgte Dimitrij Nazarov in der 36. Minute mit einem umstrittenen Foulelfmeter für den fünften Saisonsieg. Damit schob sich der Aufsteiger vorerst vorbei am KSC auf den Relegationsplatz. Für die Badener war es nach dem 2:0 gegen Hannover 96 ein herber Dämpfer im Kampf gegen den Abstieg.

HANNOVER 96 - TSV 1860 München 1:0 (0:0)

Hannovers Martin Harnik hat mit seinem Siegtreffer seinen stark in der Kritik stehenden Trainer Daniel Stendel vor einer möglichen Beurlaubung bewahrt. Der Fußball-Zweitligist besiegte am Samstag dank des 13. Saisontores des Österreichers den TSV 1860 München mit 1:0 (0:0) und bleibt mit 45 Punkten Dritter. Die Gäste rangieren als Tabellen-14. mit 25 Zählern nur drei Punkte vor dem Relegationsplatz 16.

WÜRZBURGER KICKERS - DYNAMO DRESDEN 0:2 (0:0)

Die Würzburger Kickers rutschen in der 2. Fußball-Bundesliga immer weiter ab. Die Mannschaft von Trainer Bernd Hollerbach unterlag am Samstag im Aufsteigerduell Dynamo Dresden mit 0:2 (0:0) und wartet damit schon seit sieben Spielen auf einen Dreier. Nach der fünften Niederlage in den vergangenen sechs Partien fielen die Würzburger vorerst auf den elften Tabellenplatz zurück. Das Dynamo-Team von Coach Uwe Neuhaus bleibt indes mit nun 38 Zählern als Fünfter bester Aufsteiger.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017