Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: FC Ingolstadt verliert Derby gegen Jahn Regensburg

...

Absteiger weiter ohne Punkt  

Fehlstart! Ingolstadt verpatzt auch Donau-Derby

20.08.2017, 15:43 Uhr | sid

2. Bundesliga: FC Ingolstadt verliert Derby gegen Jahn Regensburg. Ingolstadt-Trainer Maik Walpurgis ist mit seinem Team in der 2. Bundesliga bislang erfolglos. (Quelle: dpa/Sven Hoppe)

Ingolstadt-Trainer Maik Walpurgis ist mit seinem Team in der 2. Bundesliga bislang erfolglos. (Quelle: Sven Hoppe/dpa)

Die Torflaute gestoppt, doch das Derby verloren: Der weiterhin punktlose FC Ingolstadt hat seinen Albtraum-Start in der 2. Bundesliga fortgesetzt. Auch Fürth verliert wieder. Im Top-Spiel zwischen Union Berlin und Nürnberg gibt es keinen Sieger. Der Überblick.

Bundesliga-Absteiger Ingolstadt verlor am Sonntag gegen den Lokalrivalen Jahn Regensburg 2:4 (0:1). Joshua Mees (27.) brachte den Jahn nach einem kapitalen Aussetzer der Ingolstädter Hintermannschaft in Führung. Nach der Pause erzielten Sonny Kittel (52.) und Marvin Matip (57.) die erlösenden ersten Saisontore für Ingolstadt, doch Jann George (73./79.) drehte das Spiel erneut. Jonas Nietfeld (90.+3) sorgte für den Schlusspunkt.

Union Berlin – FC Nürnberg 2:2

Der 1. FC Nürnberg bleibt dank eines Remis in letzter Minute gegen den 1. FC Union Berlin ungeschlagen. Kapitän Hanno Behrens rettete den Franken mit seinem Tor in der 90. Minute noch einen Punkt beim 2:2 (0:0). Simon Hedlund (47.) und der frühere Nürnberger Sebastian Polter (66.) fügten dem FCN die ersten beiden Ligagegentore der Saison zu.

Cedric Teuchert (56.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich, ehe Behrens den FCN jubeln ließ. In der Nachspielzeit musste der Berliner Grischa Prömel wegen groben Fouls mit einer Roten Karte vom Platz.

Holstein Kiel – Greuther Fürth 3:1

Aufsteiger Holstein Kiel hat seinen ersten Sieg in der 2. Fußball-Bundesliga seit 36 Jahren gefeiert. Im Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth setzten sich die "Störche" verdient mit 3:1 (2:1) durch. Marvin Ducksch (25. Minute), Dominik Schmidt (32.) und Dominick Drexler (76., Foulelfmeter) erzielten die Tore für die Kieler, deren bisher letzter Erfolg im Unterhaus vom 30. Mai 1981 datierte. Die Fürther, die durch Jürgen Gjasula (12.) in Führung gegangen waren, verloren auch ihr drittes Saisonspiel und blieben dadurch ohne Zähler am Tabellenende hängen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Radio 3sixty mit 360-Grad-Sound, Internetradio, DAB+
Rundum-Radio von Teufel bestellen
Shopping
Bald ist endlich Frühling - jetzt passende Blusen shoppen
bei CECIL.de
Shopping
Hochdruckreiniger, Blumen- kästen, Gartengeräte u.v.m.
Alles für den Garten - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018