Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Pleite im Nordderby – Kiel verliert Tabellenspitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Liga  

Pleite im Nordderby – Kiel verliert Tabellenspitze

19.09.2017, 20:46 Uhr | DED, t-online.de, sid

Pleite im Nordderby – Kiel verliert Tabellenspitze. Kiels Ducksch (li.) gegen Paulis Avevor. (Quelle: dpa)

Kiels Ducksch (li.) gegen Paulis Avevor. (Quelle: dpa)

Aufsteiger Holstein Kiel hat die Tabellenführung in der 2. Liga verloren. Die Kieler unterlagen in einem hitzigen Nordduell, das wegen eines Platzsturms der Kieler Anhänger mit zehnminütiger Verspätung angepfiffen wurde, dem FC St. Pauli 0:1 (0:1). 

Kiel liegt nun mit 13 Zählern hinter dem SV Sandhausen auf Rang zwei, Pauli punktgleich hinter Darmstadt 98 und Fortuna Düsseldorf auf Platz fünf.

Johannes Flum (44.) traf in einer ruppigen Partie für die Gäste aus rund zehn Metern zur Führung, nachdem Richard Neudecker die Kieler Abwehr mit einer geschickten Körpertäuschung ins Leere hatte laufen lassen. Patrick Herrmann sah in der 83. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Aus für Meier in Lautern?

Die Tage von Trainer Norbert Meier beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern sind gezählt. Die Pfälzer unterlagen zum Auftakt des siebten Spieltages 0:2 (0:1) gegen Erzgebirge Aue, was die vorzeitige Entlassung des 58 Jahre alten Coaches zur Folge haben dürfte. Die Roten Teufel liegen nach wie vor mit nur zwei Punkten auf dem letzten Platz.

Sören Bertram (30.) machte den Gastgebern bereits vor der Pause einen Strich durch die Rechnung. In der 41. Minute hatte der viermalige deutsche Meister Glück, dass Aue-Stürmer Dimitri Nasarow nur den Pfosten traf. Nur vier Minuten nach Wiederanpfiff schockte Sörensen die Lauterer erneut und sorgte damit für ein gellendes Pfeifkonzert der FCK-Fans.

Sandhausen kurzzeitig Erster

Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich über weite Strecken Sandhausen und Berlin. Leart Paqarada krönte in der 55. Minute seine starke Leistung mit dem 1:0 für die Sandhäuser, die sich am Ende die drei Punkte verdienten. Während Sandhausen mit 14 Punkten glänzend dasteht, läuft Berlin nach seinem fünften Match in Folge ohne Sieg und nur neun Punkten der Musik hinterher.

Duisburg ging beim 2:2 in Ingolstadt durch Boris Taschtschy (17.) in Führung. Innenverteidiger Hauke Wahl (42., 52.) drehte dann die Partie zugunsten der Hausherren, ehe Taschtschy (54.) erneut für die Zebras traf.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017