Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: Darmstadt wendet Pleite in letzter Sekunde ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nürnberg triumphiert im Derby  

Darmstadt wendet Pleite in letzter Sekunde ab

24.09.2017, 15:32 Uhr | t-online.de, sid

2. Bundesliga: Darmstadt wendet Pleite in letzter Sekunde ab. Torsten Frings (l.) und Tobias Kempe feiern den Punkt für Darmstadt. (Quelle: imago/Jan Huebner)

Torsten Frings (l.) und Tobias Kempe feiern den Punkt für Darmstadt. (Quelle: Jan Huebner/imago)

Mit einem Ausgleich in fast letzter Sekunde konnte der SV Darmstadt die Niederlage gegen die SG Dynamo Dresden verhindern. Der 1. FC Nürnberg gewann im Frankenderby und Ingolstadt verlor beim Leitl-Debüt.

Tobias Kempe hat Absteiger Darmstadt einen wichtigen Punkt gerettet. Der 28-Jährige traf gegen Dynamo Dresden in der Nachspielzeit (90.+3) zum 3:3-Endstand für die Lilien, erst Augenblicke zuvor hatte Terrence Boyd (90.) in einer verrückten Schlussphase den Anschlusstreffer für Darmstadt erzielt.

Zuvor hatte ein wie entfesselt aufspielender Manuel Konrad dreimal für Dresden getroffen (23./34./80.), auch weil Darmstadt nach ruhendem Ball gleich zweimal zu unaufmerksam agierte. Der starke Kempe (30.) hatte für Darmstadt zuvor schon zwischenzeitlich ausgeglichen, der Absteiger steht damit auf Rang vier.

Nürnberg triumphiert im Frankenderby

Mit einem beinahe historischen Sieg im 263. Frankenderby ist der 1. FC Nürnberg zurück auf einen Aufstiegsplatz geklettert. Der Club gewann bei der SpVgg Greuther Fürth durch Treffer von Mikael Ishak (9.), Cedric Teuchert (59.) und Hanno Behrens (90.+4) mit 3:1 (1:0) und belegt nach dem dritten Dreier in Serie nun den zweiten Rang - Fürth konnte durch Jurgen Gjasula noch verkürzen (79., Foulelfmeter), bleibt aber Vorletzter.

Für die Nürnberger war es vor 13.550 Zuschauern der erste Sieg im Ronhof seit immerhin 38 Jahren. Der letzte "Auswärtssieg" gegen den ewigen Rivalen war ihnen vor 20 Jahren gelungen (1:0), das Heimspiel des Kleeblatts im Oktober 1997 hatte allerdings im Nürnberger Stadion stattgefunden. Trainer damals: Armin Veh (Fürth) und Felix Magath (Nürnberg).

Ingolstadt patzt bei Leitl-Debüt

Stefan Leitl hat zwei Tage nach der Beförderung vom Interims- zum Cheftrainer sein erstes Zweitligaspiel mit dem FC Ingolstadt verloren. Vor 11 251 Zuschauern unterlag der Erstligaabsteiger beim VfL Bochum nach Treffern von Felix Bastians (24. Minute) und Robbie Kruse (27.) mit 0:2 (0:2).

Ingolstadts Alfredo Morales traf nur die Latte (36.). Nach dem Seitenwechsel tat Bochum offensiv weniger. Doch das Team des 40-jährigen Leitl konnte die sich bietenden Chancen nicht nutzen. Der VfL rückte mit zehn Zählern auf Tabellenrang zehn vor. Die Bayern liegen mit drei Punkten weniger an Position 16. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017