Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Fünf Tore! Union Berlin nimmt den FCK auseinander

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga  

Fünf Tore! Union Berlin nimmt den FCK auseinander

25.09.2017, 22:23 Uhr | sid

Fünf Tore! Union Berlin nimmt den FCK auseinander. Sebastian Polter (l.) schießt zum 3:0 für Union Berlin ein. FCK-Keeper Marius Müller kommt zu spät. (Quelle: dpa/Soeren Stache)

Sebastian Polter (l.) schießt zum 3:0 für Union Berlin ein. FCK-Keeper Marius Müller kommt zu spät. (Quelle: Soeren Stache/dpa)

Der 1. FC Kaiserslautern stürzt in der 2. Bundesliga ins Bodenlose. Im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Norbert Meier kam der viermalige deutsche Meister bei Union Berlin mit 0:5 (0:4) unter die Räder.

Nach der sechsten Saisonniederlage drohen die Pfälzer bereits nach dem achten Spieltag das rettende Ufer aus den Augen zu verlieren.

Die von Interimstrainer Manfred Paula betreuten Gäste waren vom Anpfiff weg heillos unterlegen. Sebastian Polter (6., 25., 77.), Giuliano Modica (11., Eigentor) und Steven Skrzybski (32.) erzielten die Tore in einem höchst einseitigen Spiel vor 20.592 Zuschauern im Stadion an der Alten Försterei - und beendeten den Berliner Negativlauf von fünf Spielen ohne Sieg eindrucksvoll.

Union klettert in der Tabelle

Während der Vorjahres-Vierte aus der Hauptstadt den Rückstand auf die Aufstiegsplätze auf vier Zähler verkürzte, liegt der FCK nach dem schlechtesten Saisonstart seiner Zweitliga-Geschichte bereits fünf Punkte hinter dem Relegationsplatz zurück. Am Freitag (ab 18.15 Uhr im Live-Ticker von t-online.de) kommt es auf dem Betzenberg zum Kellerduell des Schlusslichtes mit dem Vorletzten Greuther Fürth.

Dabei hatten die Pfälzer noch Glück, dass Polter in der 29. Minute mit einem Foulelfmeter am bemitleidenswerten FCK-Torhüter Marius Müller scheiterte, der von seinen Vorderleuten ein ums andere Mal im Stich gelassen wurde.

Ohne jede Zweikampfstärke und mit reihenweise Fehlern im Aufbauspiel luden die Roten Teufel die Mannschaft von Jens Keller förmlich zum Abschluss ein. Union ließ es nach dem Seitenwechsel deutlich ruhiger angehen, ohne die Spielkontrolle herzugeben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Modische Kinderbekleidung - Qualität & günstige Preise
Kindermode jetzt bei C&A
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017