Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

VfL Bochum: Atalan trifft gegen VfL-Bosse nach

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Rauswurf in Bochum  

Atalan trifft gegen VfL-Bosse nach

23.10.2017, 15:11 Uhr | lr, ps, t-online.de, dpa

Ismail Atalan ist nach nur neun Spieltagen beim VfL Bochum wieder entlassen worden. (Screenshot: SID)
Chaos in Bochum: Trainer weg, Kapitän suspendiert

Ismail Atalan ist nach nur neun Spieltagen beim VfL Bochum wieder entlassen worden.

Ismail Atalan ist nach nur neun Spieltagen beim VfL Bochum wieder entlassen worden. (Quelle: SID)


Trainer Ismail Atalan hat sich nach seinem schnellen Aus beim Zweitligisten VfL Bochum tief enttäuscht gezeigt und die Klubführung um Manager Christian Hochstätter ohne das Nennen von Namen kritisiert. 

"Es bleibt in jedem Fall ein fader Beigeschmack", sagte der 37-Jährige, der nach nur 91 Tagen im Amt bei den Westfalen beurlaubt wurde, dem "kicker".

Details deutete er nur an. "Es gibt Leute, die nach einer Trennung in dieser Form an die Öffentlichkeit gehen, aber ich werde zu dieser Aussage keine Stellung nehmen, weil es nicht mein Stil ist", sagte er auf die Frage nach dem Urteil Hochstätters, er habe sich "in der Einschätzung des Trainers getäuscht". Atalan kritisierte im Gegenzug, dass "Vereinbarungen im sportlichen Bereich nicht eingehalten worden sind, ohne dass ich näher darauf eingehen möchte".

Atalan: "Jeder Mensch macht Fehler"

Bei sich selbst sieht der vom Drittligisten Sportfreunde Lotte gekommene Coach keine großen Verfehlungen. "Jeder Mensch macht Fehler, aber in der Zeit als VfL-Trainer kann ich keine bedeutenden erkennen", erklärte Atalan: "Wenn nach der Entlassung 70 Prozent der Spieler mich und meinen Co-Trainer Joseph Laumann kontaktieren, sich für die Zusammenarbeit bedanken und weiter Kontakt haben wollen, kann man nicht so viel falsch gemacht haben."

Sportdirektor Christian Hochstätter hatte Atalans Entlassung mit folgenden Worten begründet: "Wir haben nach gründlicher Analyse der aktuellen sportlichen Situation uns gemeinsam dafür entschieden, dass eine sofortige Beendigung der Zusammenarbeit für beide Seiten die sinnvollste Entscheidung ist." 

Bastians bekam Zeit zum Nachdenken

Zudem hatte der Klub Kapitän Felix Bastians für 14 Tage suspendiert. Der Innenverteidiger soll sich mit Hochstätters Sohn und dem Bochumer Fitnesstrainer angelegt haben, weil ihm vor dem Spiel in Nürnberg ein falsches Essen serviert wurde. Bastians ist Allergiker und fiel daraufhin für das Spiel aus. Der anschließende Streit soll eskaliert sein. Sportdirektor Hochstätter erklärte: "Er ist als Kapitän seiner Vorbildrolle, gerade dem Trainerteam gegenüber, nicht gerecht geworden und hat von Vereinsseite nun Zeit bekommen, darüber nachzudenken.“

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017