Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: FC Ingolstadt siegt bei Arminia Bielefeld

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga  

Zwei Platzverweise, vier Tore: Ingolstadt holt auf

27.10.2017, 20:40 Uhr | sid

2. Bundesliga: FC Ingolstadt siegt bei Arminia Bielefeld. Hart umkämpft: Ingolstadts Stefan Kutschke (l.) behauptet im Zweikampf den Ball gegen Bielefelds Julian Börner. (Quelle: dpa/Friso Gentsch)

Hart umkämpft: Ingolstadts Stefan Kutschke (l.) behauptet im Zweikampf den Ball gegen Bielefelds Julian Börner. (Quelle: Friso Gentsch/dpa)

Der FC St. Pauli hat mit einem unnötigen Remis den Anschluss an die Aufstiegsränge der 2. Bundesliga verpasst, Erstliga-Absteiger FC Ingolstadt setzte dagegen seine Aufholjagd in einem spektakulären Spiel fort.

Während die Hamburger gegen Erzgebirge Aue am Freitag trotz langer Führung nicht über ein 1:1 (1:0) hinauskamen, gewann der FCI eine turbulente Partie bei Arminia Bielefeld mit zwei Platzverweisen und einem Elfmeter 3:1 (2:1).

Furioser Start von Bielefeld und Ingolstadt

Am Millerntor bestimmte St. Pauli besonders vor der Pause das Geschehen, hatte deutlich mehr Ballbesitz und ging in der 33. Minute verdient in Führung. Luca-Milan Zander spielte mit dem Rücken zum Tor in den Lauf von Jeremy Dudziak, der mit einem Schuss unter die Latte sein erstes Saisontor erzielte. Dennis Kempe (70.) gelang nach der Pause aber aus kurzer Distanz der Ausgleich.

Mit 19 Punkten aus zwölf Spielen hat St. Pauli die Aufstiegsplätze etwas aus den Augen verloren. Die schwach in die Saison gestarteten Auer (17 Punkte) folgen bereits knapp dahinter.

In Bielefeld gewann Ingolstadt eine furiose Begegnung und kletterte dank 13 Punkten aus den vergangenen fünf Begegnungen auf Platz sieben. Bielefeld, das wie der FCI bei 17 Punkten liegt, rutschte nach der dritten Niederlage in Serie auf Rang neun ab.

Die 15.005 Zuschauer sahen ein Spiel mit zwei Platzverweisen. Ingolstadts Marcel Gaus (13.) sah für zwei Fouls Gelb-Rot, Bielefelds Brian Behrendt (26.) wegen eines groben Foulspiels glatt Rot. Parallel fielen zwei Tore allein in den ersten 30 Minuten. Für die Gäste waren Thomas Pledl (11.), Stefan Kutschke (45.+1/Foulelfmeter) und Sonny Kittel (85.) erfolgreich, Julian Börner (29.) glich zwischenzeitlich aus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017