Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: Union schockt St. Pauli mit Last-Minute-Tor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga  

Union schockt St. Pauli mit Last-Minute-Tor

04.11.2017, 14:54 Uhr | dpa, sid

2. Bundesliga: Union schockt St. Pauli mit Last-Minute-Tor. Unions Sebastian Polter (M) springt im Strafraum am Höchsten und köpft den Ball in das Tor zum 1:0 Endstand.  (Quelle: dpa/Annegret Hilse)

Unions Sebastian Polter (M) springt im Strafraum am Höchsten und köpft den Ball in das Tor zum 1:0 Endstand. (Quelle: Annegret Hilse/dpa)

Union Berlin holt im Spitzenspiel gegen St. Pauli in letzter Minute drei Punkte. In Regenburg sehen die Fans ein Torfestival, Darmstadt gibt in Braunschweig den Sieg aus der Hand. 

Union Berlin hat dank eines Last-Minute-Treffers seines Torjägers Sebastian Polter den Anschluss an das Spitzenduo der 2. Bundesliga gewahrt. Polter köpfte in der zweiten Minute der Nachspielzeit das Siegtor zum 1:0 (0:0) im Verfolgerduell gegen den FC St. Pauli. Während die Eisenern ihren vierten Dreier in den letzten vier Partien holten, verlor St. Pauli erstmals seit fünf Spielen wieder.

Am Sonntag haben Tabellenführer Fortuna Düsseldorf (29 Punkte) und Aufsteiger Holstein Kiel (26) allerdings die Chance, den Abstand zu Union (25) zu wahren. Die Berliner bleiben aber auf jeden Fall Dritter vor dem 1. FC Nürnberg (22), St. Pauli (19) folgt zunächst auf Platz fünf.

St. Paulis Allagui köpft an die Latte

Viele Chancen bekamen die 22.012 Zuschauern in der ausverkauften Alten Försterei zunächst nicht zu sehen. Die beste Möglichkeit in Durchgang eins vergab Polter (17.), der den Ball aus fünf Metern nicht richtig traf. Auf der anderen Seite forderten die Gäste Elfmeter, als Sami Allagui im Strafraum zu Boden ging, Schiedsrichter Bastian Dankert (Rostock) zeigte jedoch die Gelbe Karte wegen einer vermeintlichen Schwalbe.

Allagui stand auch nach der Pause im Mittelpunkt, vergab allerdings innerhalb weniger Sekunden zweimal die Führung. Zunächst lupfte er zu lässig wenige Meter vor dem Tor Unions Keeper Jakob Busk an (60.) und scheiterte im nächsten Spielzug per Kopf an der Latte. Als sich beide Teams schon mit dem Unentschieden angefreundet hatten, traf Polter nach einem Freistoß. Union bleibt damit in dieser Saison zu Hause ungeschlagen.

Darmstadt vergibt Sieg in Braunschweig

Darmstadt 98 tritt weiter auf der Stelle. Der Bundesliga-Absteiger kam am 13. Spieltag nicht über ein 2:2 (1:1) bei Eintracht Braunschweig hinaus und ist nun seit sieben Spielen ohne Sieg.

Darmstadts Marvin Mehlem (30.) und Wilson Kamavuaka (52.) hatten die Partie nach dem frühen Rückstand durch ein Eigentor von Kapitän Aytac Sulu (8.) gedreht, ehe Patrick Schönfeld (90.+2) kurz vor Schluss per Abstauber für die Gastgeber ausglich.

Für die Braunschweiger Remis-Könige ist es bereits die achte Punkteteilung der Saison. Die Eintracht (Platz acht) und die Darmstädter (Platz neun) befinden sich mit jeweils 17 Zählern weiter im Tabellenmittelfeld.

Torspektakel in Regensburg

Jahn Regensburg hat sich von den Abstiegsplätzen etwas absetzen können. Im Kellerduell gewannen die Oberpfälzer gegen die SpVgg Greuther Fürth mit 3:2 (2:1). Das Siegtor der Gastgeber resultierte aus einem Kopfballeigentor von Richard Magyar (68.).

Die Hausherren waren durch Sargis Adamyan (20./44.) zuvor schon zweimal in Führung gegangen. Die Franken glichen durch Magyar (32.) und Marco Caligiuri (47.) zum 2:2 aus.

Fürth bleibt mit zehn Punkten Tabellenvorletzter, der SSV Jahn weist 15 Zähler auf und ist Tabellen-13. Zuletzt hatte Regensburg seine Talfahrt von vier Pflichtspielniederlagen in Folge durch ein 3:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern stoppen können. Fürth hatte mit zwei Siegen in den vergangenen drei Spielen seinen Aufwärtstrend unter Beweis gestellt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017