Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Liga: 5:0! Kiel schießt Duisburg im Topspiel ab

...

Club-Serie gerissen  

5:0! Kiel schießt Duisburg im Zweitliga-Topspiel ab

03.03.2018, 14:58 Uhr | sid, t-online.de

2. Liga: 5:0! Kiel schießt Duisburg im Topspiel ab. Kampf um Platz drei: Holstein Kiel feiert den Kantersieg gegen den MSV. (Quelle: imago/Agentur 54 Grad)

Kampf um Platz drei: Holstein Kiel feiert den Kantersieg gegen den MSV. (Quelle: Agentur 54 Grad/imago)

Der Tabellendritte hat im Aufstiegskampf ein dickes Ausrufezeichen gesetzt und gegen den Vierten aus Duisburg einen Kantersieg gefeiert. Abstiegskandidat Fürth überrascht mit einem Sieg beim Spitzenreiter aus Nürnberg.

Holstein Kiel hat seine lange Durststrecke in der 2. Fußball-Bundesliga mit einem Torrausch beendet. Nach zuvor elf Spielen ohne Sieg setzten sich die Norddeutschen im Aufsteigerduell 5:0 (2:0) gegen den MSV Duisburg durch und behaupteten mit 40 Punkten den Relegationsplatz. Die Duisburger (37) verpassten die Chance, vorbeizuziehen.

David Kinsombi (18.), Dominick Drexler (20.), Kingsley Schindler (51./Foulelfmeter), Rafael Czichos (62.) sowie Gerrit Nauber (83.) per Eigentor trafen für das Team von Trainer Markus Anfang, das nur noch vier Zähler hinter dem Tabellenzweiten Fortuna Düsseldorf (44) liegt und einen direkten Aufstiegsplatz weiter fest im Visier hat.

264. Frankenderby: Nürnberg verliert gegen Fürth

Nach einer schmerzhaften Niederlage droht dem 1. FC Nürnberg der Verlust der Tabellenführung. Der Spitzenreiter unterlag im 264. Frankenderby dem Abstiegskandidaten SpVgg Greuther Fürth mit 0:2 (0:0), es war die erste Club-Pleite seit dem 6. November.

Khaled Narey (49.) und Daniel Steininger (90.+2) machten den Auswärtssieg perfekt, Fürth kletterte zumindest vorübergehend auf den 13. Tabellenplatz. Fortuna Düsseldorf kann am Sonntag mit einem Sieg gegen den FC St. Pauli an Nürnberger vorbeiziehen.

Sandhausen patzt im Rennen um Platz drei

Der SV Sandhausen verliert im spannenden Rennen um Relegationsplatz drei weiter an Boden. Das Team von Trainer Kenan Kocak musste sich gegen Erzgebirge Aue mit einem 1:1 (0:0) begnügen und liegt nach seinem zweiten Spiel in Folge ohne Sieg vier Punkte hinter dem Tabellendritten Holstein Kiel. Aue hielt durch das Remis die Konkurrenten im Abstiegskampf einigermaßen auf Distanz.

Pascal Köpke hatte die Gäste in der 54. Minute in Führung gebracht. Bei seinem sechsten Saisontreffer profitierte der Stürmer vor allem von einem krassen Fehler von Tim Knipping, der den Ball nicht unter Kontrolle bekam. Rurik Gislason (69.) gelang der verdiente Ausgleich für Sandhausen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliches für drunter: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018