Startseite
  • Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

    Hoeneß eröffnet den Psychokrieg mit Dortmund

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Hoeneß eröffnet den Psychokrieg mit Dortmund

    24.03.2012, 19:52 Uhr | t-online.de

    . Uli Hoeneß schießt sich allmählich auf Borussia Dortmund ein. (Quelle: imago)

    Uli Hoeneß schießt sich allmählich auf Borussia Dortmund ein. (Quelle: imago)

    Auch mit schweren Beinen haben die Bayern im Titelkampf mit Borussia Dortmund erfolgreich vorgelegt. "Unsere Mannschaft hat unglaublichen Willen gezeigt. Hannover hat sehr, sehr stark gespielt. Hier gewonnen zu haben, ist eine tolle Leistung nach der Woche, die wir hinter uns haben", sagte Bayern-Präsident Uli Hoeneß frohgemut nach dem 2:1 (1:0)-Arbeitssieg gegen Hannover 96 am 27. Bundesliga-Spieltag.

    Es war nicht nur eine gelungene Generalprobe für das Hinspiel im Viertelfinale der Champions League bei Olympique Marseile, es war vor allem ein erfolgreicher Kraftakt nach den 120 Pokalminuten am Mittwoch. Mit dem siebten Heimsieg in Serie verkürzte der deutsche Rekordmeister den Rückstand auf Spitzenreiter Dortmund auf zwei Punkte. Der BVB ist nun Sonntag beim 1. FC Köln gefordert.

    Heynckes lobt seine Mannschaft

    "Unsere Aufgabe ist, Druck auf Dortmund zu machen", sagte Toni Kroos, der mit dem 3400. Bundesligator des FC Bayern (36. Minute) den Heimerfolg einleitete. Der anfangs geschonte Torjäger Mario Gomez erhöhte mit seinem 23. Saisontreffer (68.). "Kompliment an meine Mannschaft! Es ist nicht so einfach, zweieinhalb Tage nach so einem Spiel wie am Mittwoch so eine Leistung abzurufen", lobte Trainer Jupp Heynckes.

    Präsident Hoeneß wagte eine Prognose im Titelduell: "Wir müssen immer noch schauen, bis die Dortmunder auf Augenhöhe sind." Das Aufeinandertreffen am 30. Spieltag betrachtet er als Endspiel: "Wenn wir in Dortmund gewinnen, werden wir Deutscher Meister."

    27. Spieltag

    VfL Wolfsburg

    -

    Hamburger SV

    2:1

    zum Spielbericht

    SV Werder Bremen

    -

    FC Augsburg

    1:1

    zum Spielbericht

    1. FSV Mainz 05

    -

    Hertha BSC

    1:3

    zum Spielbericht

    FC Bayern München

    -

    Hannover 96

    2:1

    zum Spielbericht

    SC Freiburg

    -

    1. FC Kaiserslautern

    2:0

    zum Spielbericht

    Borussia Mönchengladbach

    -

    TSG 1899 Hoffenheim

    1:2

    zum Spielbericht

    FC Schalke 04

    -

    Bayer Leverkusen

    2:0

    zum Spielbericht

    VfB Stuttgart

    -

    1. FC Nürnberg

    1:0

    zum Spielbericht

    1. FC Köln

    -

    Borussia Dortmund

    1:6

    zum Spielbericht

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Neue Kommentare laden
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Fährt nicht rechts ran 
    Sportwagenfahrer blockiert Ambulanz

    Der Ignorant behindert den Einsatzwagen auf einer Strecke von über 25 Kilometern. Video

    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    Sport von A bis Z

    Anzeige
    shopping-portal