Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Jupp Heynckes zum FC Chelsea? London soll an Bayern-Coach dran sein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Chelsea soll an Heynckes dran sein

25.02.2013, 18:32 Uhr | t-online.de

Jupp Heynckes zum FC Chelsea? London soll an Bayern-Coach dran sein. Für Jupp Heynckes läuft in dieser Saison alles nach Plan. (Quelle: imago/Sven Simon)

Für Jupp Heynckes läuft in dieser Saison alles nach Plan. (Quelle: Sven Simon/imago)

Jupp Heynckes ist derzeit gefragt wie nie. In dieser Saison ist der Trainer mit dem FC Bayern München auf dem besten Weg, drei Titel holen - und das mit teilweise begeisterndem Fußball. Erfolge, die anderswo registriert werden und Begehrlichkeiten wecken. So zum Beispiel beim FC Chelsea. Britischen Medienberichten zufolge denken die Verantwortlichen beim amtierenden Champions-League-Sieger über eine Verpflichtung des 67-Jährigen nach.

Zuletzt war Heynckes auch beim FC Schalke 04 gehandelt worden. Bei den Königsblauen muss im Sommer Interimstrainer Jens Keller gehen.

Benitez vor Abschied

Bei Chelsea könnte Heynckes in die Fußstapfen des bisherigen Coaches Rafael Benitez treten, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft. Sportlich konnte der Spanier die Erwartungen nicht erfüllen, als erster Titelverteidiger schied der Klub in der Champions-League-Vorrunde aus und muss in der Europa League weiterspielen. Zudem gilt Benitez bei den Anhängern der Blues als äußerst unbeliebt. Kaum vorstellbar, dass Chelsea seinen Kontrakt verlängert.

Heynckes will sich noch nicht entscheiden

Heynckes will sich in Sachen Zukunftsplanung jedenfalls noch nicht in die Karten schauen lassen. "Ich habe überhaupt nichts konkretes gesagt. Ich bestimme den Zeitpunkt selbst, an dem ich bekanntgebe, was ich mache", sagte der FCB-Trainer dem "kicker". Heynckes deutete zuletzt an, möglicherweise bis zum Sommer mit einer Entscheidung warten zu wollen.

Bereits im Januar nach der Verpflichtung von Pep Guardiola als neuem Bayern-Trainer war Heynckes angesäuert über die damit verbundenen Spekulationen über sein Karriereende. In Bilbao und bei Real Madrid konnte der frühere Profi bereits Auslandserfahrung als Coach sammeln. Ein Engagement bei Chelsea hätte indes eine pikante Note: Ausgerechnet gegen den englischen Klub musste Heynckes im "Finale dahoam" seine wohl bitterste Niederlage als Trainer einstecken. Im letzten Mai verlor der deutsche Rekordmeister das Endspiel der Champions League in München gegen Chelsea im Elfmeterschießen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017