Startseite
  • Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

    HSV-Trainer Fink macht ernst: "So geht es nicht weiter"

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    HSV-Trainer Fink macht ernst: "So geht es nicht weiter"

    25.02.2013, 15:40 Uhr | dpa

    HSV-Trainer Fink macht ernst: "So geht es nicht weiter". HSV-Trainer Thorsten Fink zieht die Zügel an.

    HSV-Trainer Thorsten Fink zieht die Zügel an. (Quelle: dpa)

    Hamburg (dpa) - HSV-Trainer Thorsten Fink will seiner Mannschaft vor dem Bundesligaspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth am Samstag Dampf machen. "Ich will eine andere Ausstrahlung sehen. Wir werden die Zügel im Training anziehen, und auch die Ansprachen werden sicherlich klarer und direkter sein", sagte er im "Sportclub" des NDR-Fernsehens.

    Nach dem peinlichen 1:5 beim Nordrivalen Hannover 96 war Fink verärgert wie selten. "Wir werden keinen Tag frei machen diese Woche. Das ist schon einmal ein ganz gutes Zeichen, um der Mannschaft zu zeigen, dass es so jetzt nicht weitergeht."

    Den Auftritt seiner Mannschaft in Hannover beschrieb der Trainer als Jugend-Fußball. "Ich erwarte, dass man defensiv und offensiv gut arbeitet. Das ist Herren-Fußball", meinte der 45-Jährige, der große Defizite in der Abwehrarbeit erkannt hatte. "Ich erwarte eine Reaktion am Samstag gegen Greuther Fürth." Die Hamburger stehen trotz der klaren Niederlage auf Platz sechs, der am Saisonende zur Teilnahme an der Europa League berechtigt. "Aber immer große Töne spucken vorher und dann die Spiele verlieren, das ist nicht gut", sagte Fink.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Zur Rede gestellt 
    Falscher Bettler will gerade in sein teures Auto steigen

    Monatelang soll der vermeintlich arme Mann vor einer Kirche gesessen haben. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    Sport von A bis Z

    Anzeige
    shopping-portal